präsentiert von
Menü
Da schau her

Ein Schlawiner für den FC Bayern

Ist das wirklich schon so lange her? Auf den Tag genau vor 16 Jahren, am 7. Juni 2001, stellte sich Claudio Pizarro erstmals an der Säbener Straße vor – und blickte zumindest im ersten Moment beinahe etwas ungläubig auf seine neue Arbeitskleidung. Heute wissen die Bayern-Fans: Das Trikot des FC Bayern stand „Pizza“ ausgezeichnet!

19.984 Pflichtspielminuten hat der Peruaner für den deutschen Rekordmeister absolviert, 125 Mal ein eigenes Tor bejubelt, 53 weitere Treffer aufgelegt. Mit 191 Toren ist Pizarro der fünfterfolgreichste Schütze der Bundesliga-Historie und zudem der erfolgreichste ausländische Akteur.

Ob weitere Treffer in Deutschlands Beletage hinzukommen werden, ist derzeit ungewiss. Klar ist aber schon jetzt: In der Vereinshistorie des FC Bayern hat der „Schlawiner“, wie er sich in Anlehnung an seinen schlitzohrigen Spielstil einmal selbst nannte, einen festen Platz.

In der Rubrik „Da schau her“ stellt fcbayern.com in regelmäßigen Abständen Fundstücke aus dem Fotoarchiv vor. Freuen Sie sich auf besondere Schnappschüsse.

Weitere Inhalte