präsentiert von
Menü
Presseerklärung

Willy Sagnol wird neuer Co-Trainer von Carlo Ancelotti

Der FC Bayern München wird mit einem weiteren Assistenztrainer in die Saison 2017/18 starten: Willy Sagnol komplettiert von 1. Juli an das Trainerteam von Chefcoach Carlo Ancelotti und Co-Trainer Davide Ancelotti. Der frühere französische Nationalspieler stand von 2000 bis 2009 als Profi beim FC Bayern unter Vertrag. Er zählte zur Mannschaft, die 2001 in Mailand die Champions League gewann. Sagnol war während seines Jahrzehnts in München ein Liebling der Bayern-Fans, er erhält einen Zweijahresvertrag.

„Nachdem erst in Paul Clement und nun Hermann Gerland gleich zwei meiner Assistenten unserem Trainerstab nicht mehr angehören“, erklärt Carlo Ancelotti, „habe ich gegenüber unserem Vorstand den Wunsch geäußert, für die kommende Saison einen Ersatz für sie zu verpflichten.“ Ancelotti wollte ausdrücklich einen ehemaligen Spieler des FC Bayern München, der bereits Erfahrung als Trainer gesammelt hat. „Beides trifft auf Willy Sagnol zu“, sagt Ancelotti, „ich freue mich sehr auf die Zusammenarbeit mit ihm.“

Willy Sagnol sagt: „Dass Carlo Ancelotti, einer der besten und erfahrensten Trainer des Weltfußballs, sich für mich entschieden hat, ist eine große Ehre für mich. Ich bin glücklich, in seinem Team und an seiner Seite mitarbeiten zu können.“

Sagnol, der 2000 vom französischen Meister AS Monaco als Abwehrspieler zum FC Bayern gekommen war, bestritt 184 Bundesligaspiele für den FC Bayern. 2001 wurde er Champions-League-Sieger und Weltpokal-Sieger. Er feierte fünfmal die deutsche Meisterschaft und viermal den DFB-Pokal-Sieg. 2009 musste er nach einer schweren Verletzung seine Profilaufbahn beenden. 

Nach seiner aktiven Karriere schlug Sagnol bald die Trainerlaufbahn ein. Von 2013 bis 2014 betreute er die U-21-Auswahl Frankreichs, von 2014 bis 2016 war er Cheftrainer des französischen Erstligisten Girondins Bordeaux. „Ich bin froh“, sagt Sagnol, „dass ich mit meiner Familie nach München zurückkehren kann.“

Weitere Inhalte