präsentiert von
Menü
Bayerns erste Meisterschaft

Rohrs Schuss für die Ewigkeit

Sie wurden wie Helden gefeiert und auf den Schultern über den Platz getragen: Joseph Lechler, Sigmund Haringer, Konrad Heidkamp, Josef Bergmeier, Oskar Rohr & Co. schafften vor imposanter Kulisse historisches und gewannen die erste Deutsche Meisterschaft für den FC Bayern – heute vor 85 Jahren.

55.000 Fußballfans pilgerten an diesem 12. Juni 1932 nach Nürnberg, denn es stand das Endspiel um die deutsche Meisterschaft zwischen dem FCB und Eintracht Frankfurt an. Hunderte von ihnen radelten Samstagmorgens um 6:00 Uhr in München los, um am Sonntag rechtzeitig zum Anstoß um 16:00 Uhr im Stadion zu sein. Der Weg lohnte sich, denn sie sahen ein atemberaubendes Spiel. In der Anfangsphase zeigte sich zwar noch, dass beide Teams erstmals im Finale standen, dann aber legten vor allem die Bayern los.

In der 34. Minute verwandelte Rohr einen Handelfmeter zur verdienten Führung. Der Kalkstaub wirbelte bei seinem strammen Kracher nur so auf und Torhüter Schmitt brachte die Hand nicht mehr rechtzeitig nach oben (siehe Foto oben). Im Anschluss erspielte sich der FCB zahlreiche Chancen, aber es dauerte bis zur 75. Minute, als Krumm das lang ersehnte 2:0 gelang und damit die Partie entschied.

Fans und Spieler feierten diesem Erfolg gemeinsam auf dem Rasen und zurück in München ging das Fest weiter. In zehn Schimmelgespannen (Foto unten) zog die Mannschaft in einer Art „Autokorso“ unter dem Jubel der Münchner durch die Stadt. Vom Hauptbahnhof über die Bayerstraße, den Karlsplatz, die fahnengeschmückte Neuhauser sowie Kaufinger Straße bis hin zum Rathaus. Es war die erste Meisterschaft in der Geschichte des FC Bayern. In den letzten 85 Jahren kamen 26 weitere dazu, aber alles begann am 12. Juni 1932.

Weitere Informationen und Impressionen zu diesem besonderen Ereignis finden Sie in der FC Bayern Erlebniswelt, unserem Vereinsmuseum in der Allianz Arena.

Weitere Inhalte