präsentiert von
Menü
Zweiter Trainingstag

Passen, spielen, laufen - Bayern geben Gas

Zweiter Trainingstag beim FC Bayern im Rahmen der Vorbereitung auf die neue Saison. Und wie schon beim Aufgalopp am Vortag waren auch am Sonntagvormittag trotz nasskalter Temperaturen und Nieselregens wieder zahlreiche Fans des Rekordmeisters an die Säbener Straße gekommen, um Trainer Carlo Ancelotti und seiner Mannschaft bei der Arbeit zuzusehen.

Insgesamt 14 Akteure konnten der italienische Fußballlehrer und sein neuer Assistent Willy Sagnol begrüßen, darunter sieben Profis sowie die beiden Torhüter Tom Starke und Christian Früchtl. Fünf Talente der U19 komplettierten das Trainingsteam, das erneut konzentriert und mit großem Engagement das Übungsprogramm absolvierte.

Nach dem Aufwärmen standen zunächst verschiedene Passübungen auf dem Trainingsplan. Im Anschluss daran gab es diverse Spielformen, darunter ein Drei-Parteien-Spiel auf engem Raum. Zum Abschluss der Vormittagseinheit ging es dann noch an den angrenzenden Hügel, wo Thomas Müller, Mats Hummels und Co. noch ein paar Bergläufe hinlegten.

Auf dem Nebenplatz absolvierte derweil Jérôme Boateng sein individuelles Aufbauprogramm. Der Innenverteidiger hatte sich beim Saisonabschluss eine Oberschenkelverletzung zugezogen und muss noch etwas kürzertreten. Die beiden Torhüter Manuel Neuer (Mittelfußbruch) und Sven Ulreich (Bänderverletzung im Ellenbogen) setzten im Leistungszentrum ihre Rehabilitation fort.

Am Nachmittag stand dann noch eine zweite – nicht-öffentliche – Trainingseinheit auf dem Programm. Auch in den kommenden Tagen wird Ancelotti seine Spieler zu zwei Einheiten begrüßen, am Donnerstagabend (18:30 Uhr) bestreitet der FCB dann beim Bayernligisten BCF Wolfratshausen das erste Testspiel in der diesjährigen Sommervorbereitung.

Weitere Inhalte