präsentiert von
Menü
Vertrag bis 2020

Salihamidzic: „Ich werde Gas geben“

Hasan Salihamidzic ist neuer Sportdirektor des FC Bayern! Der langjährige Profi des deutschen Rekordmeisters stellte sich am Montagnachmittag im Rahmen einer Pressekonferenz vor. Den FC Bayern kennt Salihamidzic bestens: Zwischen 1998 und 2007 bestritt der Bosnier 234 Bundesliga-Partien und 88 internationale Spiele für die Münchner. Salihamidzic gehörte auch jenem Team an, das 2001 die Champions League gewonnen hatte.

„Wir haben mit Hasan einen Mann zum FC Bayern geholt, der den Verein sehr gut kennt“, sagte Karl-Heinz Rummenigge, „er ist ein integrer, sehr fleißiger, seriöser, loyaler und sehr ausgeschlafener Mensch, der fünf Sprachen spricht. Durch seine Jahre in Italien verfügt er darüber hinaus über ein großes Netzwerk, das in seinem Job sicher hilfreich sein wird. Wir haben totales Vertrauen, dass er den Job so macht, wie er ihn machen muss.“

„Er wird eine sehr große Bedeutung haben“

Salihamidzic wird als Bindeglied zwischen Trainer, Mannschaft und Verein fungieren, „mit allen Kompetenzen, die notwendig sind“, erklärte Rummenigge. „Darüber hinaus wird er für die Bereiche Scouting und Jugendakademie verantwortlich zeichnen. Er wird hier im Fußball eine sehr, sehr große Bedeutung haben.“

Auch Uli Hoeneß ist vom neuen Sportdirektor überzeugt. „Wir haben seit einiger Zeit gesagt, der FC Bayern muss einen neuen Weg finden. Wir müssen zurück zu den Wurzeln, das Nachwuchsleistungszentrum richtig forcieren, eine gute Stimmung zwischen den Fans und allen Beteiligten in diesem Verein schaffen. Und wer liegt da näher als Hasan Salihamidzic?“, so der Präsident und Aufsichtsratschef „Er kennt den FC Bayern von der Pike auf, hat alle Höhen und Tiefen miterlebt. Wir brauchen einen Mann, der das Vertrauen der Spieler, des Vorstands und der Fans hat. Wir sind überzeugt, dass wir den Mann gefunden haben, den wir lange gesucht haben.“

„Habe die DNA des FC Bayern“

„Als Spieler habe ich immer 100 Prozent gegeben, in jedem Training, in jedem Spiel. Genauso werde ich auch meine Aufgabe als Sportdirektor angehen“, freut sich Salihamidzic auf seine neue Aufgabe. An der Säbener Straße will der frühere Profi „24 Stunden, 7 Tage die Woche“ für die Spieler da sein. Als das Angebot kam, musste Salihamidzic nicht lange überlegen: „Mir war sofort klar, dass ich das machen möchte“, so der einstige Mittelfeldspieler, der nach kurzer Rücksprache mit seiner Familie zusagte. „Ich war immer in Kontakt – mit vielen Mitarbeitern, Spielern und Physiotherapeuten. Ich kenne alle Strukturen im Klub. Ich habe die DNA des FC Bayern und werde Gas geben“, so der Bosnier.

Für Salihamidzic war der FC Bayern noch nie ein Klub wie jeder andere. 1998 kam er als Spieler zum Rekordmeister, mit dem er in den Folgejahren alles gewann, was es zu gewinnen gibt: Sechs Deutsche Meisterschaften, vier DFB-Pokalsiege und als Krönung 2001 die Champions League und den Weltpokal. „Der FC Bayern ist alles für mich gewesen. Ich konnte mich hundertprozentig mit ihm identifizieren, und das ist bis heute so“, sagte Salihamidzic, der im Februar dieses Jahres zum Botschafter des Klubs ernannt wurde. In dieser Funktion begleitete er den Rekordmeister u.a. auf der Audi Summer Tour 2017 nach Asien.

Optimistisch blickt Salihamidzic nun auf seine Zeit als Sportdirektor an der Säbener Straße, wo er in den kommenden Tagen einen Dreijahresvertrag unterschreiben wird. Der Bosnier freut sich auf die Zusammenarbeit mit der Mannschaft, die „sehr positiv reagiert“ hat, wie der frühere Mittelfeldspieler erzählte. „Ich kenne alle Spieler. Wir haben einen sensationellen Kader. Wir werden uns noch besser kennenlernen und uns sicher vertrauen. Wenn wir an einem Strang ziehen, können wir ganz große Erfolge feiern. Ich bin bereit!“

Weitere Inhalte