präsentiert von
Menü
Arena-Technik, Schiedsrichter und Anstoßzeiten

Das ändert sich zur Saison 2017/18

Der Countdown läuft. Am Freitag wird der FC Bayern mit der Partie gegen Bayer 04 Leverkusen die Bundesliga-Saison 2017/18 eröffnen. Neben den neuen Spielern gibt es rund um die Arena und den Spielbetrieb einige Neuerungen. fcbayern.com fasst zusammen, was die Fans in dieser 55. Spielzeit beachten müssen.

Technik in der Arena

Die beeindruckendste und wohl auffälligste Neuerung in der Allianz Arena sind die nagelneuen Leinwände, die im Sommer installiert wurden. Mit 200 Quadratmetern Fläche – doppelt so groß wie die Vorgänger – gehören sie zu den größten Europas. Außerdem wurde das Fluchtlicht modernisiert und in der vergangenen Woche ein neuer Rasen auf dem Spielfeld verlegt. Doch auch außerhalb des Stadions gab es einige Bauarbeiten. Zur besseren Orentierung der Fans wurden auf dem kompletten Gelände neue Wegweiser angebracht und die Stadionsicherheit erhöht. Im Süden sowie im Norden der Arena wurden Sicherheitspoller im Boden installiert, die verhindern, dass ein unberechtigtes Fahrzeug auf die Esplanade fahren kann.

Anstoßzeiten

Bayern-Fans müssen ihren Terminplan in dieser Spielzeit etwas anpassen. Zwar wird weiterhin freitags um 20:30 Uhr, samstags um 15:30 Uhr sowie 18:30 Uhr und sonntags um 15:30 Uhr angepfiffen, aber das späte Sonntagsspiel beginnt nun um 18:00 Uhr (bisher 17:30 Uhr). Neu hinzu kommen je fünf Sonntags- und Montagsspiele, die um 13:30 Uhr bzw. 20:30 Uhr angestoßen werden.

Übertragungen

Sky wird in dieser Saison nicht mehr alle Spiele übertragen, denn auch Eurosport hat sich einige Rechte gesichert. Demnach werden 30 Freitagsspiele sowie die fünf Partien am Sonntagmittag und Montagabend bei Eurosport 2 zu sehen sein (aktuell nur über die Satelliten-Plattform HD+ und im Internet). Darüber hinaus wird das ZDF die Freitagsspiele des 1., 17. sowie 18. Spieltags live senden. Wer unterwegs ist und nicht auf Bewegtbild zugreifen kann, kann via Amazon Prime alle Partien wie im Radio verfolgen. Auf FC Bayern.tv Plus können Fans wie gewohnt die Highlights der Bayernspiele bereits kurz nach dem Abpfiff sehen. Das komplette Spiel vom Wochenende zeigt FC Bayern.tv live immer dienstags ab 0:00 Uhr.

Schiedsrichter

Nicht nur im Kader des FC Bayern gibt es in dieser Spielzeit neue Gesichter, auch die Bundesliga-Schiedsrichter haben neues Personal. Der wohl interessanteste Name ist Bibiana Steinhaus, die als erste Frau erstklassig pfeifen wird. Die 38-Jährige war zuvor zehn Jahre in der 2. Liga aktiv und leitete bereits am vergangenen Wochenende das Pokalspiel des FCB in Chemnitz. Neben Steinhaus steigen auch Martin Petersen, Sven Jablonski und Sören Storks in die Bundesliga auf. Altbekannte Gesichter wie Wolfgang Stark, Günter Perl und Joachim Drees haben ihre Karriere beendet.

Schiedsrichter-Unterstützung

Die Unparteiischen bekommen in dieser Spielzeit erstmals Unterstützung von einem Video-Schiedsrichterassistenten. Dieser wird bei jedem Spiel in einem Studio in Köln sitzen und den Hauptschiedsrichter auf dem Feld auf mögliche Fehlentscheidungen hinweisen, womit diese reduziert werden sollen. Dabei können Szenen korrigiert werden, in denen es um erzielte Tore, Elfmeter, Platzverweise und die Verwechslung von Spielern geht. Die finale Entscheidung bleibt jedoch dem Schiedsrichter vorbehalten, der sich Spielszenen auch auf einem Monitor am Spielfeldrand noch einmal ansehen kann. Auch der 4. Offizielle wird entlastet. Damit sich dieser mehr auf das Spielgeschehen konzentrieren kann, werden die Tafeln bei Auswechslungen zukünftig von den Mannschaften selbst vorbereitet.

Weitere Inhalte