präsentiert von
Menü
Inside

Atlético Madrid erreicht Audi-Cup-Finale

Atlético Madrid hat als erste Mannschaft das Endspiel um den Audi Cup 2017 erreicht. Im ersten Halbfinale setzte sich der spanische Top-Klub gegen den SSC Neapel mit 2:1 (0:0) durch und trifft damit am Mittwochabend auf den FC Liverpool, der im zweiten Halbfinale den FC Bayern mit 3:0 besiegte. Beide Teams traten nahezu in Bestbesetzung an und zeigten eine unterhaltsame Partie auf hohem Niveau. Nach der sehenswerten Führung der Italiener durch José Callejons Direktabnahme (56.) mit einer sehenswerten Direktabnahme drehten Fernando Torres (72.) und der eingewechselte Luciano Vietto (81.) das Spiel zugunsten der Colchoneros, die nach der Gelb-Roten Karte gegen Diego Godin (89.) die Begegnung in Unterzahl beendeten.

Neuer macht Fortschritte

Auf dem Weg zum Comeback hat Manuel Neuer den nächsten Schritt gemacht. Am Montagnachmittag konnte der Welttorhüter erstmals wieder „mit 100 Prozent laufen“, wie er bei FC Bayern.tv erzählte. „Es war ein toller Tag für mich“, so Neuer. Allzu große Euphorie wollte er aber noch nicht aufkeimen lassen: „Das waren Kleinigkeiten, die wir heute gemacht haben. Es war ein erster Test, den habe ich schon Mal ganz gut überstanden.“ Ob Neuer bereits zum Bundesliga-Start wieder das Tor des FC Bayern hüten kann, ist derzeit noch ungewiss, die neuerlichen Fortschritte stimmen die Nummer 1 des Rekordmeisters aber zuversichtlich. „Ich hoffe natürlich, dass ich so früh wie möglich zur Mannschaft zurückkehre.“