präsentiert von
Menü
Gruppe B

Celtic gewinnt in Anderlecht

Celtic Glasgow hat sich nach der 0:5-Auftaktpleite gegen Paris Saint-Germain mit einem 3:0 (1:0)-Sieg bei RSC Anderlecht zurückgemeldet. In Gruppe B zogen die Schotten nach Punkten (3) mit dem FC Bayern gleich. Mitte Oktober gastiert Celtic in der Allianz Arena. Anderlecht bleibt auch unter dem neuen Trainer Nico Frutos noch ohne Punkt.

Im Constant-Vanden-Stock-Stadion lieferten sich beide Teams eine Partie mit nur wenigen Höhepunkten. Das Spiel fand überwiegend im Mittelfeld statt. Dennoch ging Celtic, das in der ersten Halbzeit zurückhaltend agierte, kurz vor der Pause in Führung. Leigh Griffiths musste aus kurzer Distanz nur noch einschieben – 0:1 (38.).

In der zweiten Halbzeit wurden die Gäste mutiger und bauten ihre Führung durch ein Eigentor aus. Kara Mbodji fälschte einen Schuss von Patrick Roberts unglücklich ins eigene Tor ab – 0:2 (50.). Danach fehlten dem RSC die Mittel, Celtic noch in Schwierigkeiten zu bringen. In der Nachspielzeit (90.+3) besorgte Scott Sinclair sogar noch das 3:0 für Glasgow.

Weitere Inhalte