präsentiert von
Menü
0:0 in Montpellier

Paris ohne Neymar bei Torlos-Remis

Vor dem Champions-League-Duell mit dem FC Bayern musste sich Paris St. German mit einem Unentschieden zufrieden geben. Ohne Superstar Neymar kam der französische Vizemeister beim HSC Montpellier nicht über ein torloses Remis hinaus. Mit 19 Punkten aus sieben Spielen führt Paris die heimische Liga vor dem amtierenden Titelträger AS Monaco (18 Zähler) aber nach wie vor an.

An der französischen Mittelmeerküste bekamen die Zuschauer eine über weite Strecke zerfahrene Partie zu sehen. PSG war die aktivere Mannschaft, erarbeitete sich gegen einen defensiven Gegner jedoch kaum klare Chancen. Zu Beginn des zweiten Abschnitts wurden Kylian Mbappé & Co. gefährlicher, die Pariser taten sich über die gesamte Spielzeit gesehen allerdings schwer im Spiel nach vorne. Auch die Schlussoffensive blieb am Ende unbelohnt.

Neymar musste wegen einer Fußverletzung passen, der Einsatz des Brasilianers beim Spiel gegen den FC Bayern am kommenden Mittwoch ist dem Vernehmen nach aber nicht in Gefahr. Auch Angel di Maria fehlte wegen einer Oberschenkelverletzung. Gegen Montpellier ergänzte Julian Draxler die Dreier-Angriffsreihe um Edinson Cavani und Kylian Mbappé. Der Deutsche wurde nach 66 Minuten ausgewechselt.

So spielte Paris gegen Montpellier: Areola – Meunier (71. Dani Alves), Marquinhos, Thiago Silva, Yuri - Verratti, Thiago Motta (80. Lo Celso), Rabiot – Draxler (66. Lucas Moura), Cavani, Mbappé

Weitere Inhalte