präsentiert von
Menü
5:0 bei Celtic

Klare Sache für Paris

Paris Saint-Germain hat nach dem ersten Spieltag die Tabellenführung in Champions-League-Gruppe B übernommen. Die Franzosen – in zwei Wochen Gastgeber gegen den FC Bayern – feierten am Dienstagabend einen souveränen 5:0 (3:0)-Erfolg bei Celtic Glasgow.

PSG stellte im stimmungsvollen Celtic-Park früh die Weichen auf Sieg. Nach Neymars Führungstor (19. Minute) traf mit Kylian Mbappé (34.) auch der zweite hochkarätige Neuzugang. Der Stürmer ist nun der jüngste PSG-Torschütze in der Champions League (18 Jahre und 266 Tage) und gleichzeitig der erste 18-Jährige, der schon sieben CL-Treffer auf dem Konto hat. Noch vor der Pause erhöhte Edison Cavani per Foulelfmeter auf 3:0 (40.).

Im zweiten Durchgang verwaltete PSG die Partie und schraubte das Ergebnis in der Schlussphase in die Höhe. Celtic-Verteidiger Mikael Lustig bugsierte eine Flanke von Julian Draxler ins eigene Tor (83., dann schnürte Cavani seinen Doppelpack (85.). Am Ende kassierte Celtic so erstmals im Europapokal mehr als vier Gegentore.

Weitere Inhalte