präsentiert von
Menü
WM-Qualifikation

Niederlage für Alaba - Spanien siegt ohne Thiago

Auch am Samstagabend waren Bayern-Profis im Kampf um die Qualifikation zur Weltmeisterschaft 2018 in Russland im Einsatz. Während Thiago mit Spanien die Auswahl Italiens empfing, war David Alaba mit Österreich zu Gast in Wales. fcbayern.com fasst die beide Partien zusammen.

Einen großen Schritt Richtung WM-Endrunde hat Ex-Weltmeister Spanien gemacht. Im Spitzenspiel der Gruppe G setzten sich die Iberer gegen die bislang punktgleichen Italiener mit 3:0 (2:0) durch und führen nun mit 19 Punkten die Tabelle vor der Squadra Azzurra (16) an. Albanien (10) als Dritter hat nur noch eine Außenseiterchance auf das Erreichen des Playoff-Platzes.

Isco (13./40.) brachte die Gastgeber im Estadio Santiago Bernabeu mit einem Doppelpack vor der Pause in Führung, nach dem Seitenwechsel sorgte der eingewechselte Alvaro Morata (79.) für den Endstand. Thiago kam im Prestigeduell nicht zum Einsatz. Spanien hat nun alle Trümpfe in der Hand, die direkte Qualifikation für die Endrunde im kommenden Jahr unter Dach und Fach zu bringen.

Für das Team Austria sind die Chancen auf die WM-Teilnahme hingegen weiter gesunken. In Cardiff unterlag die Mannschaft um FCB-Linksverteidiger Alaba gegen Gastgeber Wales mit 0:1 (0:0) und hat bei drei noch ausstehenden Spielen in der Gruppe D mit acht Punkten bereits sieben Zähler Rückstand auf Spitzenreiter Serbien. Irland (13) und Wales (11) kämpfen mit den Österreichern um den zweiten Platz.

Der kurz zuvor eingewechselte Debütant Benjamin Woodburne (74.) machte vor 32.633 Zuschauern im Cardiff City Stadium den knappen Heimsieg der Waliser perfekt. Alaba kam über die gesamte Spielzeit zum Einsatz, konnte die dritte Niederlage im siebten Spiel jedoch auch nicht abwenden.