präsentiert von
Menü
Zahlen & Fakten

FC Bayern vor neuer Bestmarke

Wenn der FC Bayern am kommenden Sonntag zum Bundesligaspiel bei Hertha BSC antritt, könnte der Rekordmeister einen neuen Vereinsrekord aufstellen. Mit einem Sieg in Berlin hätten die Münchner erstmals in ihrer Bundesliga-Historie sechs Sonntagsspiele in Folge gewonnen. Die letzte Niederlage in einem Sonntagsspiel gab es im März 2015 beim 0:2 gegen Borussia Mönchengladbach. fcbayern.com hat weitere interessante Zahlen und Fakten zum Spiel im Olympiastadion gesammelt.

38 Siege, 150 Tore

Zum 65. Mal treffen am Sonntag der FC Bayern und Hertha BSC in der Bundesliga aufeinander und die Bilanz spricht dabei klar für den Rekordmeister: 38 Siegen stehen neun Niederlagen und 17 Unentschieden gegenüber, das Torverhältnis lautet 150:69. In Berlin sind die Bayern ebenfalls top: In 32 Partien gingen sie 12 Mal als Sieger vom Feld (7 Niederlagen, 13 Remis) bei 60:41 Toren.

Starke Serie gegen Hertha

Auch die jüngste Bilanz zwischen den beiden Teams fällt klar zugunsten des FC Bayern aus, der 11 der letzten 12 Duelle gegen Hertha BSC gewann. Lediglich das letzte Spiel im Februar 2017 endete 1:1 unentschieden. Insgesamt verlor der FCB nur eines der letzten 27 Bundesliga-Duelle mit der Alten Dame (20 Siege, 6 Remis). Diese Niederlage datiert aus dem Februar 2009 (1:2).

Vorteil Olympiastadion

Aus den letzten 13 Heimspielen holte Hertha BSC beachtliche 26 Punkte und erzielte dabei immer mindestens ein Tor. Zum Vergleich: Aus den letzten 13 Auswärtsspielen gab es für die Berliner lediglich vier Punkte, dabei blieben sie sogar acht Mal ohne eigenen Treffer.

Wiesn-Bilanz ausbauen

Kann der FC Bayern auch in diesem Jahr seine starke Wiesn-Bilanz fortsetzen? Seit Oktober 2010 (0:2 in Dortmund) verlor der Rekordmeister keines der letzten 25 Bundesligaspiele während des Oktoberfests (20 Siege, fünf Remis). In dieser Saison gab es bislang zwei Siege und ein Unentschieden.

 

Weitere Inhalte