präsentiert von
Menü
Nach Knöchelverletzung

Alaba bleibt in München

David Alaba wird nicht zu den anstehenden Spielen der österreichischen Nationalmannschaft reisen. Nach seiner Verletzung des Kapsel-Band-Apparates im linken Knöchel, die er Anfang September im WM-Qualifikationsspiel der österreichischen Nationalmannschaft gegen Georgien (1:1) erlitten hat, will der 25-Jährige die nächste Woche nutzen, um die Blessur völlig auszukurieren und ein individuelles Reha- und Trainingsprogramm zu absolvieren.