ehrungstag2017_fcb_221017

Präsidium ehrt langjährige Mitglieder in der Allianz Arena

Text vorlesen
icon
Schrift vergrößern
icon

„Més que un club – Das Motto des FC Barcelona. Wenn Barcelona von sich sagt, mehr als ein Club zu sein, dann ist der FC Bayern sehr viel mehr als ein Club!" Mit dieser Aussage traf Präsident Uli Hoeneß den Nerv der zahlreich erschienenen Mitglieder beim Ehrungstag 2017. Es ist längst zur guten Tradition geworden, sich einmal im Jahr im würdigen Rahmen für die jahrzehntelange Treue der Mitglieder zu bedanken, die seit 35, 50, 60, 70 und gar 80 Jahren zum Verein gehören. Ein Ehrungstag, der bei einem Verein dieser Größenordnung selbst international seines Gleichen sucht.

Den über 6.000 Mitgliedern, die 2017 ihre 20-jährige Mitgliedschaft feiern konnten, werden die Silberne Ehrennadel und ein Wimpel mit der Post zugesandt. Das Präsidium hatte in den Business Club der Allianz Arena geladen und alle kamen, soweit es die Entfernung und die Gesundheit auch nur ansatzweise ermöglichten. Teilweise reisten die Jubilare gar aus Hamburg, Nordrhein-Westfalen oder Niedersachsen an und hatten angesichts der weiten Strecke extra in München übernachtet. Und wer aufgrund des fortgeschrittenen Alters für den Weg auf die Bühne zu Präsident Hoeneß sowie den Vizepräsidenten Prof. Dr. Dieter Mayer und Walter Mennekes etwas länger brauchte, den geleiteten die Mitarbeiterinnen der FC Bayern-Geschäftsstelle und Hostessen geduldig zur Ehrung. Das war ebenso sinnbildlich für die von Uli Hoeneß eingangs skizzierte Bayern-Familie, wie auch der 87. Geburtstag von Willy Gall, der exakt auf den Tag fiel, als man ihm für 60 Jahre Mitgliedschaft dankte. Ein kleines Tischfeuerwerk, Gesangseinlage und eine Geburtstagstorte waren ihm sicher. So wie Gall wurden insgesamt zwölf Jubilare nach 60 Jahren Mitgliedschaft zu Ehrenmitgliedern ernannt – darunter mit Eckhart Müller-Heydenreich auch ein langjähriges Mitglied des Verwaltungsbeirats.

Im Beisein des Präsidiums, den Ehrenvizepräsidenten und Mitgliedern des Ehren- und Verwaltungsbeirates sowie den Abteilungsvorständen des Clubs ließen es sich die rund 300 Gäste bei Tafelspitz, Wildragout und Bachsaibling gut gehen, genossen die musikalischen Einlagen der „Heufelder" und fachsimpelten nicht zuletzt über den Auswärtssieg in der Bundesliga tags zuvor in Hamburg. Dass mit Gerhard Rieger und Werner Weiß gleich zwei Mitglieder auf 70 Jahre Zugehörigkeit zurückblicken konnten, löste schon hörbaren Respekt aus. Für den emotionalsten Moment sorgte jedoch Richard Ortner. Die aktuelle Nummer Eins unter den Mitgliedern wurde für 80 Jahre Mitgliedschaft geehrt. Als er die Bühne betrat, erhob sich der ganze Saal zu stehenden Ovationen. Wahrscheinlich nirgends sonst tritt der Charakter des FC Bayern als Verein im Jahr deutlicher hervor, als an diesem Tag.

Ein ausführlicher Bericht folgt im Bayern-Magazin zum Bundesliga-Heimspiel gegen den FC Augsburg.


Themen dieses Artikels

Diesen Artikel teilen

Weitere news