präsentiert von
Menü
290.000 Mitglieder

Konzern FC Bayern München verzeichnet Rekordergebnis

Im 117. Jahr der Vereinsgeschichte hat der FC Bayern München wiederum Bestmarken in den wirtschaftlichen Ergebnissen erzielt. Der Konzernumsatz stieg in der Saison 2016/2017 auf den Rekordwert von 640,5 Millionen Euro. Das operative Ergebnis (EBITDA) beträgt 149,1 Millionen Euro, der Konzerngewinn vor Steuern verbesserte sich um 22,2 Prozent auf 66,2 Millionen Euro. Der Gewinn nach Steuern betrug 39,2 Millionen Euro und liegt damit um 18,6 Prozent über dem Vorjahreswert.

Jan-Christian Dreesen, Finanzvorstand der FC Bayern München AG, erklärte: „Obwohl durch das Ausscheiden in der Champions League im Viertelfinale und das Nichterreichen des Pokalfinales im Vergleich zu den vergangenen Spielzeiten lukrative Einnahmen fehlten, erreichte der FC Bayern München mit einem Umsatz von 640,5 Millionen Euro im Konzern und einem operativen Ergebnis von 149,1 Millionen Euro neue Rekordniveaus.“

„Die hervorragende Ergebnissituation und damit verbundene steigende Finanzkraft erlaubt es dem FC Bayern, die notwendigen Investitionen in den Lizenzspielerkader zu tätigen und damit auch weiterhin in der europäischen Top-Elite im Profifußball konkurrenzfähig zu bleiben“, so Dreesen weiter. „Unsere wirtschaftlichen Anstrengungen dienen vornehmlich nur einem Ziel: der Maximierung des sportlichen Erfolgs.“

Auch Mitgliederzahlen gestiegen

Die erfreuliche Ergebnissituation ermöglichte zudem erneut die Erhöhung der Dividende. So können sich die Aktionäre mit Beschluss der Hauptversammlung der AG vom 13. November 2017 über eine Rekorddividende von 16,5 Millionen Euro oder 55 Cent pro Aktie freuen. Für den FC Bayern München eV hat dies zu einer Dividende in Höhe von 12,375 Millionen Euro geführt. 

Positiv entwickelt haben sich auch die Mitgliederzahlen. Mit derzeit 290.000 Mitgliedern (Stand: 24. November 2017) verzeichnete der deutsche Rekordmeister einmal mehr einen Zuwachs (2016: 284.041), auch die Zahl der offiziellen Fanclubs hat sich auf 4.327 erhöht (2016: 4.209). Nach wie vor großer Beliebtheit erfreut sich auch der Kidsclub des FC Bayern, der mit nun 43.393 Mitgliedern ebenfalls ein Wachstum verzeichnet.

„Mein Dank gilt heute meinen Kollegen im Vorstand, all unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, dem Trainerteam und der Mannschaft, ebenso unseren Partnern und allen, die zu diesen Rekordergebnissen beigetragen haben“, so Dreesen. „Lassen Sie uns so weitermachen!“

Die Kennzahlen 2016/17 | Jahresabschluss Konzern 2016/17 | Jahresabschluss AG 2016/17 | Entwicklung Mitglieder

Weitere Inhalte