präsentiert von
Menü
93 Bundesliga-Tore

Robben neuer Rekordtorschütze des FC Bayern

Increase font size Schriftgröße

Arjen Robben hat seiner langen und erfolgreichen Karriere ein weiteres Kapitel hinzugefügt. Sein Treffer zur 1:0-Führung im Spitzenspiel bei Borussia Dortmund war Robbens 93. Tor für den FC Bayern in der Bundesliga. Damit ist der 33-Jährige der erfolgreichste ausländische Bundesliga-Torschütze des deutschen Rekordmeisters vor Giovane Elber (92). Zudem löste Robben seinen Landsmann Willi Lippens als treffsicherster Niederländer in der Bundesliga ab.

„Das ist eine schöne Bestätigung der langen Zeit hier. 93 Tore, das ist nicht nichts“, freute sich Robben über diese Bestmarke. Seit August 2009 spielt Robben für den FC Bayern und bestritt seitdem 178 Bundesligaspiele, in denen er insgesamt 150 Torbeteiligungen vorweisen kann (93 Tore, 57 Vorlagen). Damit ist Robben einer der gefährlichsten Offensivspieler der Liga, der vor allem gegen den BVB gerne trifft: In seinem 19. Pflichtspiel gegen den Revierclub traf er zum insgesamt elften Mal.  

„Arjen ist nicht nur ein großartiger Spieler, ein Weltklassespieler. Er ist ein Vorbild für viele Spieler aufgrund seiner Professionalität. Er lebt den Fußball pur. Ein großartiger Mannschaftspieler, der vorneweggeht, der auch für die Defensive arbeitet. Ich bin hochzufrieden. Er sprüht vor Tatendrang, Ehrgeiz. Das merkt man auf dem Spielfeld und innerhalb der Mannschaft“, lobte Bayern-Trainer Jupp Heynckes den Routinier, der auch in Dortmund den FCB als Kapitän aufs Feld führte.

Robben dicht im Nacken sitzt jedoch Robert Lewandowski. Der Pole markierte gegen den BVB bereits seinen 88. Treffer für den FC Bayern und könnte Robben bereits im Laufe dieser Saison einholen. Damit liegt Lewandowski in der Rangliste hinter Elber auf Platz drei, ein Tor vor dem ehemaligen Bayern-Angriefer Claudio Pizarro (87), der mit insgesamt 191 Toren der erfolgreichste ausländische Bundesliga-Stürmer ist.

Weitere Inhalte