präsentiert von
Menü
Gruppensieg

U19 dank „großartiger Leistung“ im Achtelfinale

Paris geschlagen, den Gruppensieg fix gemacht - und das vor den Augen hochrangiger DFB-Prominenz. Die U19 des FC Bayern hat mit dem 3:1-Sieg gegen den Nachwuchs von Paris Saint Germain die starke bisherige Saison mit einem dicken Ausrufzeichen versehen. Bei der fünften Auflage der parallel zur UEFA Champions League stattfindenden Youth League stehen die Bayern nicht nur erstmals in der K.o.-Runde, sondern haben mit dem Erfolg gegen die Franzosen auch den direkten Sprung ins Achtelfinale geschafft.

„Ein großes Kompliment an die Mannschaft und das Trainerteam um Sebastian Hoeneß“, gratulierte Jochen Sauer, Leiter des FC Bayern Campus. „Unsere U19 spielt bislang eine tolle Saison. Das ungeschlagene Weiterkommen in einer Gruppe mit solch starken Gegner ist eine großartige Leistung. Darauf können wir als Verein stolz sein!“

Ungeschlagen durch die Gruppenphase

Vier Siege und zwei Unentschieden stehen nach der Vorrunde für den Nachwuchs des Rekordmeisters zu Buche. Neben dem FC Barcelona sind die Münchner das einzige ungeschlagene Team in der Gruppenphase. Dabei halfen am Dienstag unter den Augen einiger DFB-A-Nationalmannschaft- und Jugendauswahl-Trainer, darunter die Löw-Assistenten Thomas Schneider, Marcus Sorg und Andy Köpke, auch vier Stammspieler der Bayern-Amateure mit. „Wir haben eine prima Mannschaftsleistung abgeliefert. Ich freue mich, einen Teil dazu beigetragen haben zu können“, meinte Amateure-Kapitän Niklas Dorsch stellvertretend.

Bereits nach dem 2:1-Auswärtssieg bei Celtic Glasgow stand die erstmalige Qualifikation für die K.o.-Runde fest. Nun sicherten sich die Bayern durch den 3:1-Heimerfolg gegen Paris auch den wichtigen Gruppensieg. Nur die Erstplatzierten qualifizieren sich direkt für das Achtelfinale, die jeweiligen Zweiten müssen zuvor noch ein Play-off-Spiel gegen ein Team aus dem Meisterweg (Runde der Landesmeister) bestreiten. „Da sind einige richtig schwere Gegner dabei wie Titelverteidiger RB Salzburg, Inter Mailand oder Ajax Amsterdam. Umso wichtiger war der Erfolg gegen Paris“, meinte Sauer.

Achtelfinale Ende Februar

Am heimischen Campus zeigten die Münchner im direkten Duell gegen Paris besonders in Halbzeit eins eine hervorragende Leistung. So lag die Hoeneß-Elf zur Pause durch Treffer von Manuel Wintzheimer und Meritan Shabani hochverdient mit 2:0 in Führung. Auch nach dem Seitenwechsel ließ der FCB keine Zweifel aufkommen. Adrian Fein erhöhte auf 3:0, ehe Virgiliu Postolachi kurz vor Schluss noch auf 3:1 stellte.

Hoeneß zeigte sich sehr zufrieden mit seinem Team: „Die Jungs haben sich das verdient! Sie waren immer wieder auf den Punkt da und hoch fokussiert. Jetzt freuen wir uns riesig auf das Achtelfinale!“ Die Runde der letzten 16 wird in einem Spiel am 20. und 21. Februar ausgetragen, die freie Auslosung findet am 9. Februar statt.

Weitere Inhalte