präsentiert von
Menü
Stimmen zum Spiel

„Es war ein Prestigesieg“

Stark gespielt, den Mitfavoriten auf den Titel geschlagen, den Gruppensieg aber knapp verpasst. Nach dem starken 3:1-Sieg gegen Paris Saint-Germain zieht der FC Bayern punktgleich mit dem französischen Vizemeister in die K.o.-Phase der Champions League ein. „Für uns und die Fans ist es schön und wichtig, dass wir gewonnen haben“, meinte Franck Ribéry, der den FCB als Kapitän anführte und von einem „Prestigesieg“ sprach. Und auch Trainer Jupp Heynckes war überaus zufrieden: „Es war ein sehr gutes Spiel von uns. Es wurde das umgesetzt, war wir uns vorgenommen haben.“

Die Stimmen zum Spiel im Überblick

Jupp Heynckes: „Der Schlüssel des Erfolgs war die Einstellung der Mannschaft. Taktisch haben wir sehr klug gespielt. Paris hat eine sehr gute Offensivabteilung, die immer wieder zu Torchancen kommt. Es war ein sehr gutes Spiel von uns. Es wurde das umgesetzt, war wir uns vorgenommen haben.“ 

Sven Ulreich: „Wir wollten Revanche nehmen nach der Niederlage im Hinspiel. Klasse, dass wir das geschafft haben. Ich hatte schon ein paar Dinge zu tun. Man freut sich natürlich, wenn man sich auszeichnen und der Mannschaft helfen kann.“

Franck Ribéry: „Ich freue mich, nach zwei Monaten wieder ein Spiel von Anfang an zu machen. Die Mannschaft hat gut gespielt. Für uns und die Fans ist es schön und wichtig, dass wir gewonnen haben. Wenn man zu Hause spielt, will man immer gewinnen. Es war ein Prestigesieg.“

Corentin Tolisso: „Wir wollten das 0:3 aus dem Hinspiel wieder wettmachen. Ich freue mich riesig, dass es geklappt hat. Zwei Tore in einem Spiel sind natürlich eine tolle Sache.“

Unai Emery (Trainer Paris Saint-Germain): „Wir sind Erster in der Gruppe geworden, das wollten wir. Heute ist nicht alles so gelaufen, wie wir das in der Kabine besprochen haben. Ich bin zur Hälfte zufrieden, zur Hälfte unzufrieden. Es war eine sehr schwierige Gruppe mit Bayern München, da können sehr zufrieden sein. Das war ein großes Spiel. Zwei Mannschaften, die Titelanwärter sind.“

Julian Draxler (Paris Saint-Germain): „In der ersten Halbzeit haben wir es nicht so gut gemacht wie in Paris. Bayern war überlegen, aber wir hatten über die 90 Minuten unsere Chancen. Bayern hat verdient gewonnen. Wir sind unglücklich über die Niederlage, aber froh, dass wir als Erster ins Achtelfinale einziehen und dort einen guten Gegner bekommen. Bayern gehört nach wie vor zu den besten Teams in Europa.“

Weitere Inhalte