Die Gegner der FCB-Nationalspieler in der UEFA Nations League

Text vorlesen
icon
Schrift vergrößern
icon

Es gibt einen neuen Wettbewerb für Nationalmannschaften. Im kommenden Herbst feiert die UEFA Nations League ihre Premiere, die künftig alle zwei Jahre ausgetragen wird. Die Gruppen für dieses Format, an dem alle 55 Mitgliedsverbände der UEFA teilnehmen, wurden am Mittwoch in Lausanne ausgelost. Den europäischen Nationalspielern des FC Bayern bescherte es folgende Partien:

Deutschland (Manuel Neuer, Thomas Müller, Jérôme Boateng, Mats Hummels, Joshua Kimmich, Niklas Süle, Sebastian Rudy, Sandro Wagner) trifft in Gruppe A1 (siehe unten) auf Frankreich (Corentin Tolisso, Kingsley Coman) und die Niederlande.

Polen (Robert Lewandowski) bekommt es in Gruppe A3 mit Portugal und Italien zu tun.

Die GegnerSpaniens (Javi Martínez, Thiago, Juan Bernat) in Gruppe A4 heißen England und Kroatien.

FürÖsterreich (David Alaba) kommt es in Gruppe B3 zu Duellen mit Bosnien-Herzegowina und Nordirland.

Wie funktioniert die UEFA Nations League?

Die 55 teilnehmenden Teams wurden gemäß ihrem UEFA-Koeffizienten auf vier Ligen verteilt: die besten zwölf in Liga A, 13 bis 24 in Liga B, 25 bis 39 in Liga C, 40 bis 55 in Liga D. Jede Liga wurde zudem in vier Gruppen aufgeteilt.

Zwischen September und November 2018 bestreitet jedes Team je ein Heim- und Auswärtsspiel gegen die übrigen Mannschaften in seiner Gruppe. Der erste Spieltag ist vom 6. bis 8. September terminiert.

Die Gruppensieger der Ligen B bis D steigen in die nächsthöhere Liga auf. Die Gruppenletzten der Ligen A bis C steigen ab. Die Erstplatzierten der Liga A tragen Anfang Juni (5.-9.) 2019 eine Endrunde aus (zwei Halbfinals, Spiel um Platz 3, Finale), in der der erste Sieger der UEFA Nations League gekürt wird.

Zusätzlich wird pro Liga ein Startplatz für die Europameisterschaft 2020 vergeben, insgesamt also vier EM-Startplätze. Dazu finden im März 2020 pro Liga Playoffs (2 Halbfinals, Finale) zwischen den vier Gruppensiegern statt. Haben sich die Gruppensieger bereits über die reguläre Qualifikation ein EM-Ticket gesichert, rückt das jeweils nächstbeste Team der Gruppe in die Playoffs nach.

Das Ergebnis der Auslosung:

Gruppe 1Gruppe 2Gruppe 3Gruppe 4
DeutschlandBelgienPortugalSpanien
FrankreichSchweizItalienEngland
NiederlandeIslandPolenKroatien

[Liga A]

 

Gruppe 1Gruppe 2Gruppe 3Gruppe 4
SlowakeiRusslandÖsterreichWales
UkraineSchwedenBosnien-HerzegowinaIrland
TschechienTürkeiNordirlandDänemark

[Liga B]

 

Gruppe 1Gruppe 2Gruppe 3Gruppe 4
SchottlandUngarnSlowenienRumänien
AlbanienGriechenlandNorwegenSerbien
IsraelFinnlandBulgarienMontenegro
EstlandZypernLitauen

[Liga C]

 

Gruppe 1Gruppe 2Gruppe 3Gruppe 4
GeorgienWeißrusslandAserbaidschanMazedonien
LettlandLuxemburgFäröerArmenien
KasachstanMoldawienMaltaLiechtenstein
AndorraSan MarinoKosovoGibraltar

[Liga D]


Themen dieses Artikels

Diesen Artikel teilen