20. Duell am 20. Spieltag

Text vorlesen
icon
Schrift vergrößern
icon

Zwölf Siege, fünf Remis, zwei Niederlagen -- die Gesamtbilanz des FC Bayern gegen 1899 Hoffenheim kann sich mehr als sehen lassen. In der heimischen Allianz Arena sind die Münchner noch ohne Niederlage gegen die Elf von Julian Nagelsmann. Die Bayern sollten dennoch gewarnt sein: Seit drei Duellen konnte der deutsche Rekordmeister nicht mehr gegen 1899 gewinnen! fcbayern.com hat weitere Zahlen und Fakten zum 20. Bundesliga-Duell beider Teams gesammelt.

Treffen der Trainer-Generationen

Mit Jupp Heynckes und Julian Nagelsmann treffen der älteste und der jüngste Trainer dieser BL-Saison aufeinander. Als Nagelsmann geboren wurde, hatte Heynckes bereits 641 BL-Spiele als Spieler und Trainer absolviert.

Bauen die Bayern Arena-Serien aus?

Der Spitzenreiter verlor keines seiner letzten 31 Bundesliga-Heimspiele (25 Siege, sechs Remis) - Rekord in der Allianz Arena. Länger blieben die Münchner zuletzt von 2001 bis 2003 in BL-Heimspielen unbesiegt, damals waren es 33 Partien im Olympiastadion. Aber auch wettbewerbsübergreifend macht es der FCB dem Gegner schwer. In den letzten 66 Pflichtspielen in der Allianz Arena in Serie erzielten die Bayern ein Tor! Eine längere Heimserie dieser Art hatten die Münchner nur von 1979 bis 1982 (77 Pflichtspiele).


Hoffenheim sucht Auswärts-Form

Die Gäste tun sich auf fremden Plätzen derzeit schwer. Hoffenheim gewann nur 1 der letzten 11 Auswärts-Pflichtspiele (drei Remis, sieben Niederlagen). Der letzte Dreier gelang Anfang November beim 3:0 in Köln.

Bayern machen's mit Köpfchen

Der Tabellenführer erzielte in der laufenden Bundesliga-Saison bereits neun Kopfballtore. Das ist Ligahöchstwert!

Wiedersehen macht Freude

Für Sandro Wagner kommt es am Samstag zum schnellen Wiedersehen mit den alten Kollegen, mit denen er noch bis zur Winterpause zusammengespielt hatte. Bereits zum zweiten Mal treffen Niklas Süle und Sebastian Rudy auf ihren Ex-Klub. Und auch Tom Starke und David Alaba haben eine Vergangenheit bei der TSG: In der Rückrunde 2010/11 absolvierte der Österreicher auf Leihbasis 17 Partien (zwei Tore) für die Hoffenheimer, Starke zwischen 2010 und 2012 gar 58 Partien. Serge Gnabry indes trifft am Samstag auf seine künftigen Kollegen: Der Nationalspieler ist vom FC Bayern an Hoffenheim ausgeliehen.

Gelbe Gefahr

Die Bayern-Profis Rafinha und Arturo Vidal sind mit vier Gelben Karten vorbelastet und würden sich bei der nächsten Verwarnung eine Sperre einhandeln. Bei Hoffenheim ist kein Spieler vorbelastet.

Gräfe an der Pfeife

Apropos Karten: FIFA-Schiedsrichter Manuel Gräfe aus Berlin leitet am Samstag die Bundesligapartie des 20. Spieltags zwischen dem FC Bayern und der TSG 1899 Hoffenheim. Ihm zur Seite stehen Markus Sinn aus Filderstadt und Arno Blos aus Deizisau. Vierter Offizieller ist Timo Gerach aus Landau, Videoassistent ist Guido Winkmann aus Kerken.


Themen dieses Artikels

Diesen Artikel teilen