Syndesmosebandriss: Coman erfolgreich operiert

Text vorlesen
icon
Schrift vergrößern
icon

Der französische Nationalspieler Kingsley Coman hat sich am Samstag beim 0:0 gegen Hertha BSC einen Riss des Syndesmosebandes oberhalb des linken Sprunggelenks zugezogen. Dies ergab eine Nachuntersuchung am Folgetag. Bereits am heutigen Montag wurde Coman in Tübingen von Professor Dr. Ulrich Stöckle erfolgreich operiert. Der 21-Jährige fällt somit mehrere Wochen aus.


Themen dieses Artikels

Diesen Artikel teilen