präsentiert von
Suchen Fill-1
Menü
Zahlen & Fakten

Fällt Csernais Rekord?

Increase font size Schriftgröße

Es war ein beeindruckender Lauf, den die Bayern von August bis Oktober 1980 hinlegten. 14 Pflichtspiele in Folge konnte das Team von Trainer Pal Csernai damals gewinnen. Seit dem Bundesliga Aufstieg 1965 gelang dem Rekordmeister keine längere Serie – bis heute? Aktuell steht die Mannschaft von Jupp Heynckes nämlich erneut bei 14 Siegen am Stück. Der Uralt-Rekord wurde also bereits eingestellt, aber fällt er am Nachmittag gegen Hertha BSC vollends? fcbayern.com hat weitere interessante Zahlen und Fakten zur kommenden Partie gesammelt.

Starke Hertha-Bilanz

Statistisch stehen die Chancen gut für einen neuen Bestwert. Von den bisherigen 65 Liga-Spielen gegen die Hertha gewannen die Bayern 38, spielten 18 Mal unentschieden und verließen den Platz lediglich neun Mal als Verlierer. Von den letzten 13 Aufeinandertreffen verloren die Münchner sogar kein einziges (11 Siege, 2 Remis). Zuhause sieht diese Bilanz noch besser aus: In den letzten 22 Heimspielen gegen die Alte Dame blieb der FCB unbesiegt (18 Siege, 4 Remis) und gewann sogar die letzten zehn Duelle vor eigenem Publikum.

Herr im Haus

Insgesamt sind die Bayern eine Macht in der Allianz Arena. Vor dem Berlin-Spiel steht die Serie bei 33 ungeschlagenen Liga-Spielen in Folge (27 Siege, 6 Remis). So lange blieb der FCB in der 2005 eröffneten Arena noch nie ohne Niederlage. Eine längere Serie ohne Heimniederlage hatte der Rekordmeister zuletzt von 1979-82, damals gab es in 43 Partien keine einzige Pleite (36 Siege, 7 Remis).

Berliner Auswärts-Serie

Die Hertha reist jedoch mit einem guten Auswärts-Gefühl nach München. Lediglich eines der letzten acht Spiele auf fremden Terrain verlor die Elf von Dardai, dazu kamen drei Siege und 4 Remis. Auch deswegen steht der Hauptstadtklub mit einer ausgeglichenen Bilanz auf Platz elf der Tabelle. Sieben Siegen stehen siegen Niederlagen gegenüber (dazu 9 Remis), bei einem Torverhältnis von 30:30. Der FCB dahingegen weist mit 59 Punkten und +37 Toren nach 23 Spielen die fünftbeste Bilanz der Liga-Geschichte auf.

Gelbe Gefahr

Drei Bayern müssten bei einer Verwarnung durch den Schiedsrichter beim nächsten Spiel zuschauen. Thomas Müller, Sandro Wagner und Rafinha stehen aktuell bei vier Gelben Karten. Gleiches gilt für den Berliner Marvin Plattenhardt.

Winkmann pfeift

Verantwortlich für diese Karten ist Guido Winkmann, der die Partie gemeinsam mit seinen Assistenten Christian Bandurski und Arno Blos leiten wird. Martin Petersen ist der 4. Offizielle und Markus Schmidt ist als Video-Assistent eingeteilt. Winkmann pfiff die Bayern in dieser Saison bereits beim 3:1-Sieg gegen Hannover.

Weitere Inhalte