Alaba trifft, James serviert und Lewandowski ohne Glück

Text vorlesen
icon
Schrift vergrößern
icon

Am Freitagabend waren einige Bayern-Profis mit ihren Nationalmannschaften im Einsatz. fcbayern.com fasst die Partien zusammen.

Alaba mit Freistoßtor

Toller Auftakt für David Alaba ins Länderspieljahr 2018. Der 25-Jährige konnte beim 3:0 (2:0)-Sieg seiner Österreicher in Klagenfurt gegen Slowenien einen Treffer beisteuern. Im Mittelfeld aufgestellt schlenzte der Münchner in der 15. Minute einen Freistoß über die Mauer ins Netz zur Führung. Per Doppelpack sorgte Marko Arnautovic (32. und 51.) für den Endstand. Alaba verfehlte kurz vor der Pause mit einem weiteren Freistoß seinen zweiten Treffer nur knapp. Nach der verpassten WM-Qualifikation ist den Österreichern ein guter Jahresauftakt geglückt.

James & Co. drehen Rückstand

Angeführt von James Rodríguez drehte Kolumbien in Paris einen frühen Zwei-Tore-Rückstand gegen Frankreich zum 3:2 (1:2)-Sieg. Olivier Giroud (11.) und Thomas Lemar (26.) brachten die Gastgeber schnell in Führung, aber die Südamerikaner gaben nicht auf. Nach toller Vorarbeit von James traf Luis Muriel noch vor der Pause zum Anschluss (28.) und nach dem Seitenwechsel servierte der Münchner Offensivmann abermals mustergültig für Falcao, der zum Ausgleich traf (62.). In der Schlussphase traf Juan Quintero, kurz zuvor für James eingewechselt, noch per Foulelfmeter zum Sieg (85.). Corentin Tolisso kam für Frankreich nicht zum Einsatz.

Niederlage für Lewandowski

Einen schlechten Start ins WM-Jahr musste derweil Robert Lewandowski verkraften. Der polnische Topstürmer des FCB unterlag Nigeria in Breslau mit 0:1 (0:0). Das Tor des Tages erzielte Victor Moses in der 61. Minute per Strafstoß trotz der polnischen Überlegenheit. Bis zu seiner Auswechslung in der 67. Minute war Kapitän Lewandowski an nahezu allen Offensiv-Aktionen beteiligt, scheiterte jedoch am Pfosten (8.) oder am gegnerischen Torhüter (56.).


Diesen Artikel teilen