Besondere Momente für FCB-Profis

Text vorlesen
icon
Schrift vergrößern
icon

Am Dienstag standen für die FCB-Nationalspieler wieder zahlreiche (WM)-Tests auf dem Programm und einige erlebten dabei ganz spezielle Momente. David Alaba und Thomas Müller bekamen von ihren Nationaltrainern eine Ruhepause und waren bereits zurück in München. fcbayern.com fasst die Partien zusammen.

Boateng als Kapitän in der Heimat

Große Ehre für Jérôme Boateng. Der Münchner Innenverteidiger durfte die deutsche Nationalmannschaft gegen Brasilien erstmals in seiner Karriere als Kapitän auf den Platz führen -- und das in seiner Heimatstadt Berlin. Die Premiere war jedoch nicht von Erfolg gekrönt, denn die Südamerikaner siegten im ausverkauften Olympiastadion durch das Tor von Gabriel Jesus (38. Minute) mit 1:0 (1:0). Boateng musste außerdem in der 69. Minute leicht angeschlagen runter, für ihn kam Niklas Süle. In der im Vergleich zum Spanien-Spiel auf sieben Positionen Veränderten Startelf stand neben dem Neu-Kapitän auch Joshua Kimmich. Sandro Wagner (62. für Mario Gomez) wurde im weiteren Spielverlauf ebenso wie Süle eingewechselt, Mats Hummels und Sebastian Rudy kamen nicht zum Einsatz. Insgesamt konnte der Weltmeister nicht an die Leistung vom Freitag anknüpfen, weswegen die Niederlage, die erste nach 22 ungeschlagenen Spielen, nicht unverdient war.

Tolisso kehrt zurück

Nach seiner Schienbeinprellung aus dem Hamburg-Spiel feierte Corentin Tolisso in St. Petersburg sein Comeback auf dem Rasen. Der Mittelfeldspieler des FCB wurde beim 3:1 (1:0)-Sieg seiner Franzosen gegen den WM-Gastgeber Russland in der 66. Minute für N'Golo Kante eingewechselt. Die Tore für Frankreich erzielten Kylian Mbappé per Doppelpack (40. und 83.) sowie Paul Pogba (49.), Fedor Smolov gelang der zwischenzeitliche Anschlusstreffer für die Russen (68.).

Lewandowski trifft bei Polens Zittersieg

Robert Lewandowski stellte einmal mehr seinen Wert für die polnische Nationalmannschaft unter Beweis und traf in Chorzów gegen Südkorea -- Deutschlands WM-Gruppengegner -- in der 32. Minute per Kopf zur Führung, Kamil Grosicki konnte noch kurz vor dem Seitenwechsel nachlegen (45.+1). Mit dem Pausenpfiff war der Arbeitstag des FCB-Stürmers beendet. Sein Team musste jedoch im zweiten Durchgang noch zwei Gegentreffer durch Chang-Min Lee (85.) und Hee-Chan Hwang (87.) hinnehmen. Ein Last-Minute-Tor durch Piotr Zielinski bescherte den Polen aber dennoch den 3:2 (2:0)-Sieg.

James bemüht aber glücklos

Kolumbien und James Rodriguez beenden die Länderspielpause mit einem torlosen Remis gegen Australien. Der Bayer, der erst in der 83. Minute ausgewechselt wurde, versuchte sein Team stehts nach vorne zu treiben, biss sich an der kompakten Verteidigung der Australier aber ebenso wie seine Kollegen die Zähne aus.

Thiago trifft bei Kantersieg

Nach seiner guten Leistung gegen Deutschland stand Thiago auch am Dienstag in Madrid wieder in der spanischen Startelf und konnte sogar ein Tor bejubeln. Der Mittelfeldmotor des deutschen Rekordmeisters traf bei Spaniens 6:1 (2:1)-Sieg über Argentinien in der 55. Minute zum zwischenzeitlichen 4:1. Die weiteren Tore erzielten Diego Costa (12.), Isco (27., 52. und 74.) und Iago Aspas (73.) für die Iberer, Nicolas Otamendi verkürzte kurzzeitig für die Südamerikaner.

Vidal und Chile torlos

Nach dem späten 1:0-Sieg über Schweden beendet Chile seine Skandinavien-Tour mit einem torlosen Remis gegen Dänemark. Arturo Vidal, am Freitag noch Schütze des Siegtores, stand dabei erneut in Startelf und wurde erst in der 82. Minute ausgewechselt. Doch auch der Münchner Mittelfeldspieler konnte keine entscheidenden Akzente setzen.


Diesen Artikel teilen