Die Katze von Anzing an der Anfield Road

Text vorlesen
icon
Schrift vergrößern
icon

Sepp Maier lässt seinen Blick schweifen an der damals schon traditionsreichen Liverpooler Anfield Road. Bis heute hat dort kein deutsches Team einen Europapokalsieg errungen. Auch nicht der FC Bayern in drei Anläufen. An jenem 20. Oktober 1971 hatte Maier allerdings großen Anteil daran, dass die Münchner ein torloses Unentschieden holten.

Das Bild täuscht. Es war nämlich alles andere als ein ruhiger Abend für die Katze von Anzing im Nordwesten Englands. In der zweiten Runde des Europapokals der Pokalsieger trafen die Bayern auf den FC Liverpool. Vor 42.949 Zuschauern an der Anfield Road musste die FCB-Defensive Schwerstarbeit verrichten. Am Ende bejubelte das Team von Trainer Udo Lattek das 0:0 wie einen Sieg und bedankte sich vor allem bei Sepp Maier, der an diesem Abend alles abwehrte, was auf sein Tor kam. Das Rückspiel zwei Wochen später in München gewannen die Bayern dann 3:1.

Übrigens: Am kommenden Samstag (24. März) treten die FC Bayern Legenden für ein Charity-Match an der Anfield Road an. Dann werden Jörg Butt und Uwe Gospodarek das FCB-Tor hüten.

In der Rubrik „Da schau her" stellt fcbayern.com in regelmäßigen Abständen Fundstücke aus dem Fotoarchiv vor. Freuen Sie sich auf besondere Schnappschüsse.


Diesen Artikel teilen