präsentiert von
Menü
PK mit Trainer und Kapitän

Heynckes: „Mit höchster Konzentration!“

Increase font size Schriftgröße

Nur einen Steinwurf vom Mannschaftshotel des FC Bayern entfernt, direkt am Ufer des Bosporus liegt das Heimstadion von Besiktas Istanbul. Am Dienstagabend, 24 Stunden vor dem Achtelfinal-Rückspiel in der Champions League, schauten die Bayern erstmals in der vor zwei Jahren eröffneten Arena vorbei. Ehe Jupp Heynckes zum Abschlusstraining bat, beantwortete er zusammen mit Thomas Müller auf der Pressekonferenz zahlreich Fragen.

Jupp Heynckes über...

...den 5:0-Vorsprung aus dem Hinspiel: „Ich habe sehr viele erfahrene Spieler in der Mannschaft. Auch wenn man so einen komfortablen Vorsprung hat, muss man immer mit höchster Konzentration ins Spiel gehen. Du musst immer bereit sein, das Spiel gewinnen zu wollen, unabhängig vom Hinspiel. So professionell ist meine Mannschaft.“

...den zu erwartenden Hexenkessel: „Es ist von großer Bedeutung, dass man in einer guten Atmosphäre Fußball spielt. Die Fans gehören dazu. Ich weiß, dass morgen hier heißblütige Fans sein werden, die ihre Mannschaft nach vorne peitschen. Das finde ich sehr gut. Ohne Fans, ohne lautstarke Unterstützung ist Fußball emotionslos. Wir freuen uns alle auf das Spiel.“

...mögliche Rotation gegen Besiktas: „Wir haben 20 absolute Topspieler. Und ich habe Vertrauen zu allen Spielern. Es gibt keine erste Formation. Das variiert. Aber ich werde natürlich von meinen Überlegungen nicht abgehen, dass ich eine sehr gute Balance zwischen Defensive und Offensive in der Mannschaft haben möchte. Das wird auch morgen der Fall sein.“

...den Ausfall von Arjen Robben: „Wenn es unbedingt hätte sein müssen, hätte er morgen spielen können. Aber auch da bin ich sehr vorsichtig. Es bringt nichts, wenn er sich eine Muskelverletzung zuzieht.“

...die Gefahr von Gelb-Sperren fürs Viertelfinale: „Darauf weise ich die Spieler extremst hin. 2013 im Halbfinale in Barcelona waren fünf Spieler gelb-belastet – und keiner hat eine gelbe Karte bekommen. Die Spieler müssen sehr diszipliniert spielen, dürfen sich nicht provozieren lassen. Ich werde auch niemanden schonen wegen zwei gelben Karten.“

...Steigerungspotenzial: „Ich weiß aus Erfahrung, was in der Champions League verlangt wird. Wir dominieren die Bundesliga, haben einen riesengroßen Vorsprung. Trotzdem gehen wir alle Spiele sehr gewissenhaft an, arbeiten unter der Woche sehr hart. Aber es gibt immer noch Inhalte, die man perfektionieren kann. Dass man dann, wenn man – ich hoffe, dass wir morgen weiterkommen –auf absolute Topgegner trifft, präpariert ist. Meine Spieler sind sehr bemüht, die Inhalte umzusetzen. Aber das sind Prozesse, die auch Zeit in Anspruch nehmen und noch nicht abgeschlossen sind.“

Thomas Müller über...

...das Spiel bei Besiktas: „Es ist für uns auch was Besonderes. Der Ruf des Stadions eilt ihm voraus. Wir freuen uns auf die Atmosphäre und wollen ein gutes Spiel zeigen. Wir bereiten uns auf das Spiel vor, als müssten wir bei 0:0 anfangen. Wir wollen von Anfang an zeigen, dass gar keine Hoffnung aufkommen kann. Wir wollen mutig auftreten und unsere Leistung aus dem Hinspiel anknüpfen, auch wenn es nicht realistisch ist, dass es wieder so viele Tore werden.“

...Steigerungspotenzial: „Ich weiß, was der Trainer meint. Es geht um Effizienz in allen Bereichen. Die Steigerung werden wir erst erfahren können, wenn wir eine größere Prüfung durchleben. Wenn die Spiele kommen, in denen wir vom Gegner richtig gefordert werden. Dann dürfen wir uns weniger Unachtsamkeiten erlauben als in anderen Spielen.“

Weitere Inhalte