Löw nominiert sieben Bayern

Text vorlesen
icon
Schrift vergrößern
icon

Mit sieben Profis vom FC Bayern startet die deutsche Nationalmannschaft ins WM-Jahr. Für die Testspiele gegen Spanien (23. März in Düsseldorf) und Brasilien (27. März in Berlin) zählen Thomas Müller, Jérôme Boateng, Mats Hummels, Joshua Kimmich, Niklas Süle, Sebastian Rudy und Sandro Wagner zum 26-köpfigen Aufgebot von Bundestrainer Joachim Löw.

„Wir wollen zu Beginn des WM-Jahres bewusst einen größeren Spielerkreis dabeihaben", sagte Löw, „natürlich wissen wir, dass nun die entscheidenden Wochen mit den Klubs anstehen. Das hat aktuell Priorität für sie. Umso wichtiger ist, dass sie wissen, worauf es uns ankommt, bevor wir das endgültige WM-Aufgebot benennen. Für uns stehen Erfolg und Leistung über allem, wir wollen sehen und spüren, dass die Spieler diesen Zielen alles unterordnen und dafür alles geben."

Seinen vorläufigen Kader für die Weltmeisterschaft in Russland wird der Bundestrainer am 15. Mai präsentiert.

Nominiert wurden übrigens am Freitag auch Corentin Tolisso (Frankreich) sowie Thiago (Spanien).