Sevilla verpasst nur knapp Sieg gegen Barca

Text vorlesen
icon
Schrift vergrößern
icon

Der FC Sevilla ist gerüstet für das Duell mit dem FC Bayern. Drei Tage vor dem Hinspiel im Champions-League-Viertelfinale gegen den deutschen Rekordmeister am kommenden Dienstag verpassten die Andalusier nur knapp einen Sieg gegen Spitzenreiter FC Barcelona. Bis zwei Minuten vor dem Ende führte Sevilla noch mit 2:0, ehe die Katalenen durch einen späten Doppelschlag zu einem 2:2-Unentschieden kamen und damit die erste Saisonniederlage verhinderten.

Vor 37.588 Zuschauern im *Estadio Ramon Sanchez Pizjuan*brachte Franco Vazquez (36. Minute) die forschen Hausherren in der ersten Halbzeit in Führung, Luis Muriel (50.) erhöhte kurz nach dem Seitenwechsel auf 2:0. Jesus Navas, Vazquez (beide 56.) und Muriel (61./62.) ließen weitere gute Chancen, um den Vorsprung auszubauen, ungenutzt. Erneut Navas (79.) verpasste abermals die Vorentscheidung.

Das sollte sich in den Schlussminuten rächen. Zunächst verkürzte Luis Suarez (88.) auf 1:2, ehe der eingewechselte Lionel Messi (89.) Barca einen Punkt rettete. Nach 30 Spieltagen belegt Sevilla mit 46 Punkten weiter den sechsten Tabellenplatz, während Barcelona mit 76 Zählern souverän die Liga anführt.

„Ich bin sehr stolz auf meine Mannschaft, wir hatten die Möglichkeiten, den Sack zuzumachen. Es ist schade, aber ich denke, das ist im Hinblick auf Dienstag gut für uns. So werden wir das Spiel mit noch mehr Lust bestreiten", sagte Sevillas Trainer Vincenzo Montella. „Wir müssen uns weiter verbessern. Für uns ist es wichtig, dass wir am Dienstag genauso spielen."

So spielte der FC Sevilla gegen Barcelona:

Sergio Rico - Mercado (46. Layun), Kjaer, Lenglet, Escudero - N'Zonzi, Banega -- Jesus Navas (81. Nolito), Vazquez, Correa (72. Pizarro) - Muriel


Themen dieses Artikels

Diesen Artikel teilen