#FCBHSV - Duell der Gegensätze

Text vorlesen
icon
Schrift vergrößern
icon

Ziemlich genau vor zwölf Jahren (4. März 2006) kassierte der FC Bayern gegen den Hamburger SV die erste Niederlage in der Allianz Arena (1:2). Dies war einer von insgesamt nur fünf Auswärtssiegen der Hanseaten beim Rekordmeister in mehr als 50 Jahren Bundesliga. Vor dem 106. Nord-Süd-Klassiker hat fcbayern.com in der Statistik gekramt und fünf Topfakten gefunden:

#1 45 Tore in 8 Spielen

Der FC Bayern hat die letzten acht 8 Heimspiele gegen den HSV allesamt gewonnen. Dabei erzielten die Münchner 45 Treffer (5,6 pro Partie!) und kassierten nur 3 Gegentore.

#2 18 Spiele ungeschlagen

Seit 18 Pflichtspielen ist der FC Bayern gegen Hamburg ungeschlagen (15 Siege, 3 Remis). Die letzte Niederlage ist achteinhalb Jahre alt (0:1 im September 2009). Die Gesamtbilanz in der Bundesliga: 64 Siege, 22 Remis, 19 Niederlagen. Gegen keinen anderen Bundesligisten erzielte der FCVB mehr Tore als gegen den HSV -- sowohl insgesamt (241) als auch vor eigenem Publikum (156).

#3 59:18 Tore

Am Samstag trifft die aktuell beste (59 Tore) Offensive der Liga auf die schlechteste (18 Tore). Robert Lewandowski allein erzielte in seinen 23 Einsätzen mehr Treffer (20) als der HSV an 25 Spieltagen.

#4 11 Siege aus 12 Spielen

Der FC Bayern gewann 11 der letzten 12 Bundesliga-Partien (dazu ein Remis) und holte in diesem Zeitraum fast 7 Mal so viele Punkte (34) wie der HSV (5), der seit 12 Bundesliga-Partien sieglos ist (5 Remis, 7 Niederlagen). Insgesamt 18 Punkte nach 25 Spieltagen bedeuten die schwächste Bundesliga-Bilanz in der HSV-Geschichte.

#5 Dingert pfeift

Christian Dingert aus Lebecksmühle wird die Partie am Samstag anpfeifen. Bei 14 Bayern-Spielen kam Dingert bisher zum Einsatz, die Bilanz: neun Siege, vier Remis, eine Niederlage. An den Seitenlinien assistieren Tobias Christ und Timo Gerach, Arno Blos ist vierter Offizieller. Als Videoassistent fungiert Sascha Stegemann.


Themen dieses Artikels

Diesen Artikel teilen