Alaba: „Ich bin auf einem guten Weg“

Text vorlesen
icon
Schrift vergrößern
icon

„Zeit! Ruhe! Vorsicht!" Thomas Müller war auch aus größerer Entfernung deutlich zu hören. Der Kapitän spornte seine Kollegen beim Training am Sonntagmittag immer wieder an, gab ihnen einen Klaps, lobte. Keine Frage, die Bayern sind heiß auf das große Duell bei Real Madrid, das am Dienstagabend (20:45 Uhr live im Ticker und im Webradio) über den Einzug ins Champions-League-Endspiel entscheidet.

„Die Stimmung in der Mannschaft ist sehr, sehr gut", sagte David Alaba, der die Einheit voll durchzog und in Madrid möglicherweise vor einem Comeback steht, „man sieht in den Trainingseinheiten, wie fokussiert und konzentriert wir arbeiten. In der Kabine merkt man, wie sehr wir das wollen. Wir werden zu 100 Prozent alles in die Waagschale werfen." Alaba selbst sieht sich „auf einem guten Weg bis zum Spiel am Dienstag. Ich werde natürlich weiterhin alles geben, dass dieser Weg so weitergeht."

Positive Nachrichten gab es auch von Javi Martínez, der die Einheit bei sommerlichen Bedingungen und unter den Augen seiner kleinen Familie ebenfalls komplett absolvieren konnte. Das galt auch für die gegen Eintracht Frankfurt geschonten Offensivakteure Müller, Robert Lewandowski, Franck Ribéry und James. Arjen Robben indes arbeitete individuell im Leistungszentrum.


Themen dieses Artikels

Diesen Artikel teilen