Bayern bangt um Trio

Text vorlesen
icon
Schrift vergrößern
icon

Das Halbfinal-Hinspiel gegen Real Madrid lief äußerst bitter für die Bayern. Neben der 1:2-Niederlage verloren die Münchner auch noch drei Spieler angeschlagen. Bereits nach acht Minuten musste Jupp Heynckes zum ersten Mal wechseln. Nach einem Zusammenprall im gegnerischen Strafraum ging es für Arjen Robben nicht mehr weiter. „Wir hoffen, dass es nicht so schlimm ist", meinte der Trainer nach der Partie.

In der 34. Minute kam dann der nächste Rückschlag, als auch Jérôme Boateng nach einem langen Schritt angeschlagen vom Feld musste. „Bei Jerome ist es etwas Muskuläres, er wird wohl ausfallen", so die Erklärung des 72-Jährigen. In der 75. Minute traf es dann auch noch Javi Martinez. „Javi hat einen Schlag auf die Schläfe bekommen und war benommen", sagte Heynckes. Ob das Trio im Rückspiel einsatzbereit ist konnte der Fußballlehrer noch nicht abschätzen: „Wir wollen nicht spekulieren. Wir müssen die Untersuchung morgen abwarten." Über die Schwere der Blessuren werden eingehende Untersuchungen am Donnerstag Aufschluss geben. Trotzdem gab sich Heynckes kämpferisch: „Wir werden in Madrid noch einmal alles geben."