U13 bejubelt Derbysieg

Text vorlesen
icon
Schrift vergrößern
icon

Die U13 gewinnt das Derby mit 3:1, auch die U12 und U10 des FC Bayern waren am Mittwoch erfolgreich.

U13 feiert Derbysieg

Derbysieger! Die U13 des FC Bayern durfte am Mittwochabend einen 3:1-Auswärtserfolg beim TSV 1860 München bejubeln. Den frühen Führungstreffer der Bayern durch Benedikt Wimmer (4.) konnten die Löwen noch ausgleichen (14.). David Amegnaglo (64.) und Matteo Schablas (70.) schossen im weiteren Verlauf aber den verdienten Auswärtssieg heraus. „Nach einem nervösen Beginn haben wir das umkämpfte Spiel immer besser in den Griff bekommen. Glückwunsch an die Jungs zu dieser spielerischen aber auch kämpferischen Leistung", sprach FCB-Trainer Maximilian Knauer seinen Schützlingen ein Lob aus. Mit 30 Punkten aus 13 Spielen rangieren die Bayern an der Tabellenspitze der NLZ-Förderliga.

4:0-Auswärtserfolg für U12

Einen deutlichen Auswärtssieg konnte die U12 des FC Bayern am Mittwoch verbuchen. In der Nachholpartie des 17. Spieltags der Bezirksoberliga gewannen die Münchner bei der U13 des FC Deisenhofen mit 4:0. Nach einer torlosen ersten Hälfte schossen Robert Ramsak (2), Adin Licina und Marcel Krozcek den Sieg für den FCB heraus. „Mit der zweiten Halbzeit können wir sehr zufrieden sein. Die Jungs setzen sich Woche für Woche gegen körperlich überlegene Spieler durch und sind immer noch ungeschlagen", freute sich Bayern-Trainer Andreas Brendler, dessen Team mit 45 Punkten aus 17 Spielen weiterhin souveräner Spitzenreiter ist.

U10 gewinnt beim ASV Dachau

Toller Erfolg für die U10 des FCB! Im ersten Spiel der Rückrunde gelang dem Team von Trainer Marcel Schneider beim Vorrundenmeister, der U11 des ASV Dachau, ein deutlicher 6:1-Sieg. Nach einer ausgeglichenen Anfangsviertelstunde auf sehr gutem Niveau nutzte Dachau einen Fehler der Bayern zum 0:1. Nur drei Minuten später gelang dem FCB durch Neuzugang Jamal Kaishvilli der Ausgleich. Nach der Halbzeit waren die Münchner das klar spielbestimmende Team. So schossen erneut Kaishvilli, Sadiki Chemwor (2) und Max Hohme (2) den 6:1-Endstand heraus. „Die Jungs haben ein sensationelles Spiel abgeliefert gegen die wohl beste U11-Mannschaft in Oberbayern. Vor allem die zweite Hälfte war spielerisch aber auch kämpferisch absolut überzeugend. Ich bin stolz auf das Team, jedoch dürfen wir uns nicht ausruhen, da am Samstag schon das nächste Punktspiel ansteht", zog FCB-Coach Schneider sein Fazit.