U15 feiert Bayerische Meisterschaft

Text vorlesen
icon
Schrift vergrößern
icon

Einige Nachwuchsmannschaften des FC Bayern waren am Wochenende aktiv. Hier gibt es einen Überblick der Ergebnisse.

U16 bezwingt Fürths U17

Toller Erfolg für die U16 des FC Bayern! Das Team von Trainer Danny Schwarz bezwang am Sonntag die U17 der SpVgg Greuther Fürth mit 3:1 und zieht in der Tabelle der U17-Bayernliga somit an den Franken vorbei. Am heimischen Campus brachte Sandro Porta die Bayern in Führung. Nach dem zwischenzeitlichen Ausgleich der Fürther schossen Torben Rhein und Alexander Bazdrigiannis den Sieg heraus. „Die Mannschaft hat einen super Job gemacht, sowohl fußballerisch als auch kämpferisch war das richtig stark. Wir haben in der entscheidenden Phase auch etwas Glück gehabt, aber das haben sich die Jungs verdient. Großes Kompliment", zog Schwarz sein Fazit. Drei Spieltage vor Saisonende steht der FCB mit 43 Punkten aus 19 Partien auf Rang drei.

U15 feiert Bayerische Meisterschaft

Die U15 des FC Bayern ist Meister! Das Team von Trainer Peter Wenninger machte zwei Spieltage vor dem Saisonende den Titel in der Regionalliga Bayern perfekt. Am heimischen Campus setzten sich die Münchner mit 1:0 gegen die SpVgg Unterhaching durch. In einem überlegen geführten Spiel waren die Bayern das klar überlegene Team und kamen zu zahlreichen Chancen. David Herold erzielte allerdings erst vier Minuten vor dem Ende den Siegtreffer für den FCB. „Der Sieg ist hochverdient. Wir haben uns sehr viele Möglichkeiten herausgespielt", beschrieb Wenninger. Zwei Spiele vor dem Saisonende ist seine Mannschaft mit sieben Punkten Vorsprung auf den Zweiten, TSV 1860 München, uneinholbarer Spitzenreiter. „Trotz der körperlichen Unterlegenheit über die gesamte Saison hinweg haben die Jungs fußballerische und kreative Lösungen und Mittel gefunden, die Spiele zu dominieren. Sie haben sich dabei wunderbar individuell weiterentwickelt", so Wenninger.

11:0-Erfolg für U13

Einen sehr deutlichen Auswärtssieg durfte die U13 des FC Bayern am Samstag bejubeln. Beim FC Ingolstadt gewann die Mannschaft von Trainer Maximilian Knauer mit 11:0. Jordi Ballack (5), Benedikt Wimmer (2), Florian Pollak, Felix Lautenbacher, Salih Sen und Luka Klanac schossen dabei die Treffer für den FCB. „Es war ein sehr einseitiges Spiel, in dem wir schon früh alles klar gemacht haben. Die Jungs haben sehr guten Fußball mit tollen Kombinationen gezeigt", lobte Knauer seine Schützlinge. Mit 36 Punkten aus 15 Spielen stehen die Bayern an der Tabellenspitze der NLZ-Förderliga.