Müller: „Im Rückspiel ist noch alles drin“

Text vorlesen
icon
Schrift vergrößern
icon

Die Bayern spielten sich gegen Real Madrid Chance um Chance heraus, doch der Ball wollte nicht ein zweites Mal über die Torlinie der Gäste. Jupp Heynckes und seine Mannschaft sind aber weiter überzeugt, das Hinspiel-Ergebnis in Madrid korrigieren zu können.

Die Stimmen zum Spiel im Überblick:

Jupp Heynckes: „Es war sicherlich der Knackpunkt, dass wir vor der Pause einen vollkommen unnötigen Gegentreffer hinnehmen mussten. Das war ein Geschenk von uns, so wie auch das 2:1 für Real Madrid. Insgesamt muss ich sagen, dass ich selten gesehen habe, dass meine Mannschaft in einem Champions-League-Spiel oder Semifinale so viele Torchancen hatte und leider nicht genutzt hat. Das ist eigentlich sehr selten und auch ungewöhnlich, dass eine Mannschaft wie Real so viel zugelassen hat. Nur haben wir es nicht verstanden, die Chancen zu nutzen. Wir waren zu ineffizient. Wir werden in Madrid noch einmal alles geben, um das Hinspiel-Ergebnis zu korrigieren."

Thomas Müller: „Es ist bitter, wenn am Anfang einer raus muss und dann noch einer. Aber wir haben das gut kompensiert und waren Mitte der ersten Halbzeit gut im Spiel. Auf das ganze Spiel gesehen waren wir zu naiv und haben die Chancen oft nicht gut ausgespielt. Wir hatten so viele Möglichkeiten, da musste ich schon süffisant lächeln, als es mit 1:1 in die Kabine ging. Es war viel, viel mehr drin. Wir haben unseren Teil dazu beitragen, dass Real 2:1 gewonnen hat. Das tut weh. Wir haben die Tore einfach nicht gemacht. Letztes Jahr hatten wir aber mehr Probleme hier. Im Rückspiel ist noch alles drin, alles ist möglich. Wir hätten heute ein viel besseres Ergebnis holen müssen."

Joshua Kimmich: „Wir haben die Chancen einfach nicht reingelacht. Real schießt zweimal aufs Tor und macht zwei Treffer. Real ist natürlich leicht favorisiert, weil sie 2:1 auswärts gewonnen haben."

Zinedine Zidane (Trainer Real Madrid): „Wir können sehr glücklich und zufrieden sein mit dem Ergebnis. In München zu gewinnen ist nicht einfach, das wissen wir. Wir sind zufrieden, aber wir wissen aber, dass wir im Rückspiel noch leiden müssen, um unser Ziel zu erreichen. Nach dem Spiel gegen Juve wissen wir, dass wir im Rückspiel anders spielen müssen, sonst wird es schwierig."

Sergio Ramos (Kapitän Real Madrid): „Wir wussten, was uns erwartet. Wir haben es gut gemacht, ein tolles Spiel geliefert und sehr solide verteidigt. Es war nicht leicht. Bayern ist ein schwerer Rivale. wir müssen aufpassen im Rückspiel und sehr ruhig agieren. Es war ein höchst ausgeglichenes Spiel."

Toni Kroos (Real Madrid): „Bayern hat uns heute vor eine große Aufgabe gestellt, aber wir haben es gemeistert. Es ist ein sehr gutes Ergebnis. Es war ein Spiel auf Augenhöhe, vielleicht waren die Bayern sogar ein Tick besser, aber wir haben unsere Chancen genutzt. Das war letztendlich der Unterschied."​


Themen dieses Artikels

Diesen Artikel teilen