„Es war über weite Strecken eine Fußballdemonstration“

Text vorlesen
icon
Schrift vergrößern
icon

Die Bayern ziehen ins DFB-Pokal-Finale ein und das mit einem bärenstarken Auftritt beim 6:2-Sieg gegen Bayer 04 Leverkusen. „Es war über weite Strecken eine Fußballdemonstration", schwärmte Jupp Heynckes nach dem Abpfiff. „Das war Werbung für den deutschen Fußball. Die Mannschaft hat super zusammengearbeitet und hat sich das redlich verdient", stimmte Thomas Müller mit ein.

Die Stimmen zum Spiel im Überblick

Jupp Heynckes: „Es war über weite Strecken eine Fußballdemonstration. Wir haben eine absolute Topleistung gegen einen guten Gegner gezeigt. Wir waren die dominierende Mannschaft, aber es gab immer wieder Situationen, wo uns Sven Ulreich vor einem Gegentor bewahrt hat. Er ist für mich überragend. Wir waren wahnsinnig motiviert und fokussiert auf das Spiel. Wir wollten unbedingt nach Berlin -- und haben es auch verdient. Wir haben Leipzig, Borussia Dortmund und heute eine hochbegabte Leverkusener Mannschaft ausgeschaltet. Wir sind gut drauf."

Thomas Müller: „Das war Werbung für den deutschen Fußball. Wir waren schnell 2:0 vorne, dann steht es 2:1 und Ulle (Sven Ulreich, Anm. d. Red.) hält uns zweimal im Spiel. Dann haben wir einige Angriffe sehr gut ausgespielt und waren sehr effektiv. Die Mannschaftsleistung war super. Die Mannschaft hat super zusammengearbeitet und hat sich das redlich verdient. Natürlich wollen wir mehr. Wir spüren, das was geht."

Sven Ulreich: „Wir wollten unbedingt ins Pokalfinale. Wir hatten bisher sehr schwere Aufgaben im Pokal und auch heute war es keine Einfache. Das Ergebnis ist ein bisschen trügerisch. Leverkusen hat ein sehr gutes Spiel gemacht, aber wir haben die Chancen genutzt und sind richtig froh, dass wir ins Finale eingezogen sind. Jetzt wollen wir den Pokal holen."

Heiko Herrlich (Trainer, Bayer 04 Leverkusen): „Es ist natürlich blöd, wenn du schon nach acht Minuten 2:0 hinten liegst. Trotzdem hat die Mannschaft Moral gezeigt und wir hatten dann auch gleich Großchancen. Wir haben versucht, weiter zu kämpfen und Fußball zu spielen. Bis zur Halbzeit war es ein gutes Fußballspiel und ausgeglichen. Dann haben wir umgestellt und waren etwas offener. Wenn wir die ersten Chancen gleich nutzen, läuft es anders. Dann macht Bayern im Gegenzug das 3:1 und wir kriegen drei Stück hintereinander. Wir haben heute richtig auf die Fresse bekommen, das tut weh, das ärgert mich. Bayern hat die Qualität, sie waren sehr effizient. Sie spielen sich in einen Rausch und es ist beeindruckend, dass sie nicht aufhören. Sie haben die Gier, die Geilheit."

Kevin Volland (Stürmer, Bayer 04 Leverkusen): „Das Ergebnis geht vielleicht ein bisschen zu hoch aus. Bayern hat es über außen gut gespielt und hat jede Chance eiskalt reingehauen. Das war heute der Unterscheid. Wir haben aber trotzdem ein ordentliches Spiel gezeigt. Bayern ist die stärkste Mannschaft in Deutschland und eine der stärksten weltweit. Das hat man heute gemerkt. Sie nutzen jede Chance."


Themen dieses Artikels

Diesen Artikel teilen