„Konsequenz der guten Entwicklung unserer Nachwuchsabteilung“

Text vorlesen
icon
Schrift vergrößern
icon

Der FC Bayern baut auf seinen Nachwuchs! Beim Bundesliga-Heimspiel gegen Eintracht Frankfurt stehen gleich vier Spieler aus den Jugendteams des Rekordmeisters in der Startelf. Niklas Dorsch und Franck Evina von den Amateuren des FCB sowie Lukas Mai und Meritan Shabani aus der U19 durften sich über die Nominierung von Chef-Trainer Jupp Heynckes freuen. „Wir vertrauen den Jungs zu einhundert Prozent. Sie haben sich das aufgrund ihrer Leistungen bei der U19 sowie den Amateuren und auch im Training der Profis absolut verdient. Es ist die logische Konsequenz der guten Entwicklung unserer Nachwuchsabteilung", sagte Sportdirektor Hasan Salihamidzic.

„Unser oberstes Ziel ist die individuelle Förderung. Wir wollen Spieler für unsere Profimannschaft ausbilden", beschrieb Jochen Sauer, Leiter des FC Bayern Campus. „Wenn ein Spieler die Gelegenheit auf einen Einsatz bei den Profis erhält, ist das die größtmögliche Auszeichnung für uns. Selbst wenn für die jeweilige Nachwuchsmannschaft ein entscheidendes Spiel ansteht, ist eine solche Möglichkeit für die individuelle Entwicklung von größerer Bedeutung und bringt die Jungs einen wichtigen Schritt nach vorne." fcbayern.com stellt die vier Nachwuchsspieler des FCB vor.

Niklas Dorsch

Dorsch ist Kapitän der Amateure des FC Bayern. Der 20-jährige defensive Mittelfeldspieler stand bereits beim Champions-League-Spiel in Anderlecht und beim Bundesliga-Auswärtsspiel in Mönchengladbach im Profikader, kam jedoch nicht zum Einsatz. Im Sommer 2012 wechselte er vom 1. FC Nürnberg zur U15 des FCB. Bereits im Alter von 17 Jahren wurde Dorsch in der Saison 2015/16 zu den Amateuren des Rekordmeisters hochgezogen. Seither kommt er insgesamt auf 60 Regionalliga-Einsätze. In dieser Spielzeit erzielte der 20-Jährige in 30 Partien vier Treffer und bereitete fünf Tore vor. 18-mal spielte Dorsch für deutsche Junioren-Nationalteams.

Franck Evina

Im Sommer 2013 wechselte Evina vom SV Neuperlach zum FC Bayern. Mit der U17 gelang ihm in der vergangenen Saison der Gewinn der Deutschen B-Jugendmeisterschaft. In der Hinrunde der laufenden Spielzeit stand Evina im Kader der U19 des FCB und kam elf Mal in der A-Junioren Bundesliga (drei Tore, zwei Vorlagen), fünf Mal in der Youth League (ein Tor) und zwei Mal im DFB-Pokal der Junioren (ein Tor) zum Einsatz. Seit der Winterpause spielt Evina für die Amateure des FCB. In 15 Spielen in der Regionalliga Bayern gelangen ihm zwei Treffer und fünf Torvorlagen. Im vergangenen November debütierte er beim Testspiel gegen Italien für die deutsche U18-Nationalmannschaft.

Lukas Mai

Seit Sommer 2014 spielt Mai beim FC Bayern. Der Innenverteidiger, der am vergangenen Samstag in Hannover sein Profidebüt feierte und sechs Tage später seinen Profivertrag unterschrieb, wechselte von Dynamo Dresden zum Nachwuchs des Rekordmeisters. Im vergangenen Sommer führte er die U17 des FCB als Kapitän zum Gewinn der Deutschen Meisterschaft. In der laufenden Saison kommt er auf 23 Einsätze in der A-Junioren Bundesliga, sechs Spiele in der UEFA Youth League und zwei Partien im DFB-Pokal der Junioren. Außerdem lief Mai einmal für die Amateure in der Regionalliga Bayern auf. Seit der Winterpause ist er Kapitän der U19. Im Sommer wurde der 18-Jährige mit der Fritz-Walter-Medaille in Bronze ausgezeichnet. Mai ist zudem fester Bestandteil der deutschen U-Nationalmannschaften und nahm im vergangenen Jahr mit der DFB-U17 an der Europameisterschaft in Kroatien und der Weltmeisterschaft in Indien teil.

Meritan Shabani

Shabani, der beim Bundesliga-Auswärtsspiel in Leipzig bereits im Profi-Kader stand, ist seit knapp zwölf Jahren beim FCB und kam vom FC Phönix Schleißheim. Der 19-Jährige spielt bereits seine dritte Saison für die U19 der Münchner. Insgesamt kommt der offensive Mittelfeldspieler auf 63 Einsätze in der A-Junioren Bundesliga. In der Vorsaison musste er sich mit der U19 der Bayern im Endspiel um die Deutsche Meisterschaft denkbar knapp im Elfmeterschießen dem Nachwuchs von Borussia Dortmund geschlagen geben. In der aktuellen Saison kommt er bei 18 Einsätzen in der Bundesliga auf acht Treffer und bereitete fünf Tore vor. Hinzu kommen sechs Spiele und ein Tor in der Youth League, ein Einsatz im DFB-Pokal der Junioren und zwei Regionalliga-Partien für die Amateure.