Walter: „Fans den Derbysieg schenken“

Text vorlesen
icon
Schrift vergrößern
icon

München, 22. Oktober 2017, 16:20 Uhr -- Otschi Wriedt kommt auf links an den Ball, spielt einen feinen Doppelpass mit Timothy Tillman und chippt das Spielgerät ins Zentrum. Am zweiten Pfosten rauscht Fabian Benko heran, nimmt den Ball drei Meter vor dem Tor volley und trifft ins Glück. Die Amateure des FC Bayern gewinnen das Regionalliga-Derby gegen die Profis des TSV 1860 München - auswärts, vor über 10.000 Löwen-Anhängern - mit 1:0. Die FCB-Fans feiern enthusiastisch: „Unsre Kleinen sind für Euch zu groß!"

Seit dem Derbytriumph ist die Reserve des Rekordmeisters hervorragend in der Spur. Aus den 18 darauffolgenden Spielen sammelte das Team von Trainer Tim Walter 43 Zähler und weist in dieser Zeit somit einen starken Punkteschnitt von 2,38 vor. Zuletzt gelangen den Bayern sogar fünf Siege in Serie bei einem Torverhältnis von 18:4. Dadurch festigten die Münchner den zweiten Tabellenplatz in der Regionalliga Bayern.

Duell Erster gegen Zweiter

„Die Jungs machen es überragend, wollen jeden Tag dazulernen und geben Vollgas. Wir haben eine Selbstverständlichkeit entwickelt, die Spiele zu gewinnen", beschrieb Bayern-Trainer Walter. „Auch in schwierigen Situationen gelingt es uns immer wieder, dem Spiel unseren Stempel aufzudrücken und unseren Stil durchzuziehen. Das gilt es, auch in den verbleibenden drei Spielen abzurufen."

Einzig der TSV 1860 steht in der Tabelle vor den Bayern. Die Löwen spielen nach dem Zweitligaabstieg und der darauffolgenden Lizenzverweigerung für Liga drei in der Regionalliga die erwartet souveräne Saison. 77 Punkte holte der TSV aus seinen 33 Partien. Ein Zähler fehlt lediglich noch für die endgültige Meisterschaft und die damit verbundene Relegation um den Drittligaaufstieg.

Die Amateure des FC Bayern wollen die Feierlichkeiten des TSV noch ein wenig hinauszögern. Am kommenden Sonntag (15:30 Uhr) steht das Rückspiel im Stadion an der Grünwalder Straße auf dem Programm. Mit einem erneuten Derbyerfolg würde der FCB den Rückstand auf die Löwen bei noch zwei ausstehenden Spielen auf sechs Zähler verkürzen. „Unsere Vorfreude auf das Derby ist riesig. Wir wollen den designierten Meister auch ein zweites Mal schlagen und werden alles raushauen was geht, um unseren Fans den Derbysieg zu schenken", so Walter.