Rekordhalbfinalist beim Halbfinalrekordsieger

Text vorlesen
icon
Schrift vergrößern
icon

Klassiker, Evergreen oder einfach ewiges Duell: Wieder kommt es zum Aufeinandertreffen zwischen dem FC Bayern und Real Madrid in der Königsklasse . Bereits zum 25. Mal stehen sich die beiden Klubs gegenüber, kein anderes Duell gab es so häufig im Europapokal. Die Bilanz ist mit je elf Siegen für beide Teams bei zwei Remis ausgeglichen - doch in den Halbfinals hatten die Bayern meist das bessere Ende für sich. Sechs Mal standen sich beide Teams schon in der Vorschlussrunde gegenüber, vier Mal zogen die Bayern ins Endspiel ein, zwei Mal Real. fcbayern.com hat weitere Zahlen und Fakten zu diesem Kracher in der Allianz Arena gesammelt.

Rekordhalbfinalist beim Halbfinalrekordsieger

Zum sechsten Mal in den vergangenen sieben Spielzeiten steht der FC Bayern unter den besten vier Teams in Europa und immer kam der Gegner aus Spanien. Auch wenn es zuletzt nicht mehr für das Finale reichte, weist der deutsche Rekordmeister hier eine beeindruckende Bilanz auf: Seit Einführung der Champions League 1992/93 feierte keine Mannschaft so viele Siege in Champions-League-Halbfinalspielen wie der FC Bayern: elf waren es an der Zahl. Der erste Verfolger ist wenig überraschend Real Madrid mit zehn Siegen. In einer anderen Kategorie stehen die Madrilenen sogar auf Platz eins: Mit 13 Halbfinal-Teilnahmen in der Champions League sind die *Königlichen*Rekordhalter.

In der Arena dahoam

Vor den eigenen Fans fühlen sich Thomas Müller und Co. in der Champions League am wohlsten. Der FC Bayern gewann 20 der vergangenen 22 Heimspiele in der Champions League, beide Ausnahmen in diesem Zeitraum gab es jedoch gegen spanische Klubs. Der FC Sevilla trotzte dem deutschen Rekordmeister im Viertelfinal-Rückspiel ein 0:0 in der Allianz Arena ab. Die einzige Niederlage in diesem Zeitraum setzte es im Viertelfinale der Vorsaison - ausgerechnet gegen Real Madrid (1:2). Alles in allem kann sich die Heimspiel-Bilanz gegen die Madrilenen aber ebenfalls sehen lassen. Neun von zwölf Partien gegen die *Königlichen*gewann der FCB in München.

Heynckes vs. Zidane: zwei Mal Endspielgarantie

Schon als Spieler waren die Titelsammlungen von Jupp Heynckes und Zinedine Zidane beeindruckend - beide wurden in ihrer aktiven Karriere Welt- und Europameister, feierten zahlreiche Meisterschaften und den Triumph im Europapokal. Als Trainer in der Champions League waren sie nicht minder erfolgreich: Bei beiden Teilnahmen an der *Königsklasse*vor dieser Saison gewann Zidane am Ende den Titel - Heynckes ging zuvor drei Mal in der Champions League an den Start und erreichte immer das Finale. 1998 mit Real Madrid und 2013 mit den Bayern holte der heute 72 Jahre alte Coach den Henkelpott. Eine Final-Serie der beiden Trainer wird jetzt also reißen.

Duell der Torjäger

Sie sind sowas wie der personifizierte Torhunger: Robert Lewandowski auf Seiten der Bayern und Cristano Ronaldo bei Real Madrid. Beide Stürmer befinden sich derzeit in absoluter Topform. Der Pole erzielte im Kalenderjahr 2018 in 17 Pflichtspielen 18 Tore für den deutschen Rekordmeister. In 21 Heimspielen in dieser Saison war Lewandowski sogar insgesamt 25 Mal erfolgreich. Ronaldo hat wettbewerbsübergreifend in seinen letzten zwölf Spielen für Madrid getroffen und insgesamt 22 Tore erzielt. Von den letzten 50 Real-Toren gehen 24 auf das Konto des Portugiesen.


Themen dieses Artikels

Diesen Artikel teilen