Drei Bayern-Legenden begeistern in Ettal

Text vorlesen
icon
Schrift vergrößern
icon

Sepp Maier sprach ein schönes Schlusswort. „Allein schon, dass wir heute Abend hier sind", sagte die Torhüter-Ikone, „zeigt doch, was den FC Bayern ausmacht." Ein besseres Fazit für das Gastspiel des FC Bayern auf der Bayerischen Landesausstellung im Kloster Ettal hätte es gar nicht geben können. Die Stimmung war prächtig, die rund 600 Besucher begeistert und die drei Legenden Sepp Maier, Klaus Augenthaler und Giovane Elber bester Laune: Wenige Stunden nach dem 3:1-Sieg in Köln feierte der FC Bayern also am vergangenen Samstag den nächsten Erfolg.

Dass zum „Mythos Bayern" neben Gebirgen, Seen, Menschen, Schlössern und Brauchtum auch der Sport und insbesondere der FC Bayern gehört, konnten die Besucher der Landesausstellung aus erster Hand erfahren. Während das Allianz Arena Fanmobil bereits den gesamten Frühlings-Tag eine echte Attraktion war, ergründeten Ticketinhaber bei der Abendveranstaltung, die vom Team der FC Bayern Erlebniswelt konzipiert wurde, den „Mythos FC Bayern". Wie ist der Club zur Weltmarke geworden? Was ist das Erfolgsgeheimnis? Zahlreiche bisher unerzählte Anekdoten der drei Vereins-Legenden ließen zum einen den Blick hinter die Kulissen zu -- und sorgten zum anderen für viele Lacher. „Das ist unser FC Bayern: Wir sorgen uns um unsere Fans und wollen sie begeistern", sagte Sepp Maier, bevor er sich gemeinsam mit Elber und Augenthaler viel Zeit für Autogramme und Fotos nahm.

Die drei Legenden überzeugten sich übrigens bei einer Führung auch selbst von der Attraktivität der Bayerischen Landesausstellung, die seit 3. Mai und noch bis zum 4. November im Kloster Ettal, der Zugspitz Region und dem Landkreis Garmisch-Partenkirchen stattfindet. Das Fazit: Ein lohnenswertes Ausflugsziel.


Diesen Artikel teilen