präsentiert von
Suchen Fill-1
Menü
Personal-Update

Boateng, Neuer und Coman mit „sehr guten Fortschritten“

Increase font size Schriftgröße

Jérôme Boateng strahlte, als er am Freitagvormittag den Trainingsplatz betrat. Gut zwei Wochen nach seiner Muskelverletzung im linken Oberschenkel aus dem Champions-League-Heimspiel gegen Real Madrid kehrte der Weltmeister erstmals auf Rasen zurück. 20 Minuten lang bestritt er an der Seite von Rehacoach Thomas Wilhelmi ein leichtes Lauftraining.

Einen Tag vor dem Bundesligafinale gegen den VfB Stuttgart konnte Jupp Heynckes aber noch weitere gute Nachrichten beim Deutschen Meister verkünden. So absolvierte Manuel Neuer (Mittelfußbruch) am Freitag „70, 80 Prozent des Mannschaftstrainings. Das sah alles sehr gut aus. Alles, was ein Torwart braucht, hat er gezeigt. Das ist sehr erfreulich.“ Heynckes ist sogar „optimistisch“, dass Neuer in gut einer Woche beim Pokal-Endspiel zum Aufgebot zählen kann. „Das wird die nächste Woche zeigen. Das kann sehr gut sein.“

Auch Kingsley Coman (Syndesmosebandriss) mache „sehr gute Fortschritte“, berichtete Heynckes. Der FCB-Chefcoach rechnet damit, dass der Franzose „höchstwahrscheinlich am Dienstag“ ins Mannschaftstraining einsteigen kann.

Drei Bayern klagen derzeit allerdings über Beschwerden und fallen ebenfalls für das Stuttgart-Spiel aus. Bei Arjen Robben sind es muskuläre Probleme im Oberschenkel, die er im Real-Madrid-Hinspiel vor zwei Wochen erlitt. „Es ist keine schwere Verletzung. Heute hat er sich besser gefühlt, aber die Ärzte sind der Meinung, dass er ein, zwei Tage nur Reha- und Bewegungstraining ohne Ball machen soll“, erklärte Heynckes.

Bei David Alaba treten „die gleichen Symptome wie vor dem Madrid-Hinspiel“ auf, wie Heynckes erläuterte. „Es kommt vom Nerv, vom Rücken. Wir hoffen, dass er zum Pokalspiel wieder herangeführt werden kann.“ Im Fall von Juan Bernat (Probleme mit der hinteren Oberschenkelmuskulatur) sprach der Bayern-Trainer von einer „leichten Besserung. Gestern ist er gelaufen. Er ist aber noch nicht einsatzbereit.“

Weitere Inhalte