U13 jubelt in Dublin, Testerfolg für U17

Text vorlesen
icon
Schrift vergrößern
icon

Einige Nachwuchsmannschaften des FC Bayern waren am Wochenende aktiv. Hier gibt es einen Überblick der Ergebnisse.

U17 mit Testerfolg gegen Brighton Hove and Albion

Einen Testspielsieg konnte die U17 des FC Bayern am Samstag verbuchen. Gegen den Nachwuchs von Brighton Hove and Albion setzte sich das Team von Trainer Holger Seitz mit 1:0 durch. Am heimischen Campus erzielte Malik Tillman den entscheidenden Treffer für die Münchner. „Es war ein ordentliches Spiel. Defensiv standen wir stabil und haben wenig zugelassen, offensiv hätten wir die eine oder andere Situation noch besser ausspielen können ", sagt Co-Trainer Dirk Teschke.

3:1-Testsieg für U15

Auch die U15 bestritt am Samstag ein Testspiel. Gegen die B-Junioren der SpVgg Kaufbeuren gewannen die Bayern mit 3:1. Durch BFV- und DFB-Abstellungen fehlten beim FCB insgesamt elf Spieler. Nichtsdestotrotz zeigte die Mannschaft von Trainer Peter Wenninger einen guten Auftritt. Brandon Happi Monthe, Paul Schemat und Younes Aitamer erzielten die Treffer für die Münchner. „Vor allem in der zweiten Halbzeit haben wir eine sehr ansprechende Leistung gezeigt", sagte Wenninger.

U14 unterliegt im Derby

Eine Niederlage musste die U14 des FC Bayern am Samstag im Derby hinnehmen. Am vorletzten Spieltag der NLZ-Förderliga unterlag die Mannschaft von Trainer Alexander Moj dem TSV 1860 München mit 2:5. Dabei gingen die Bayern zunächst durch Kenan Yildiz in Führung, kassierten in der Folge aber vier Gegentreffer. Nach dem zwischenzeitlichen 2:4 durch Eyüp Aydin erzielte der TSV kurz vor Schluss noch das 2:5. „Wir sind gut reingekommen, haben dann aber leider mit dem Halbzeitpfiff den Ausgleich bekommen. Dann haben wir für zehn Minuten komplett den Faden verloren und drei Gegentore bekommen. Danach waren wir eigentlich überlegen, ohne jedoch die notwendige Entschlossenheit an den Tag zu legen. Insgesamt war es ein enttäuschender Auftritt", zog Moj sein Fazit. Vor dem abschließenden Spiel ist der FCB nichtsdestotrotz Tabellenführer, mit drei Punkten Vorsprung auf den Zweiten 1. FC Nürnberg.

U13 bejubelt Turniersieg in Dublin

Toller Erfolg für die U13 des FC Bayern! Bei einem international topbesetzten Premier-League-Cup in Dublin gelang dem Nachwuchs des Rekordmeisters der Turniersieg. Nach Siegen gegen Manchester United (2:0) und den FC Liverpool sowie einer Niederlage gegen Ajax Amsterdam (0:1) bezwangen die Bayern den FC Chelsea mit 2:0. Nach einem 2:0-Erfolg gegen Dublin setzte sich das Team von Trainer Maximilian Knauer im Endspiel mit 2:0 gegen Ajax Amsterdam durch. Darüber hinaus wurde Salih Sen zum besten Spieler des Turniers gewählt. „Es war an allen drei Turniertagen ein sensationeller Auftritt. Das war das Beste, was ich bislang von der Mannschaft gesehen habe. Es ist toll zu sehen, wie sich die Jungs in diesem Jahr weiterentwickelt haben", lobte Knauer seine Schützlinge.

5:0-Erfolg in Ingolstadt für U12

Die U12 steht kurz vor der Meisterschaft in der U13-Bezirksoberliga. Die Mannschaft von Trainer Andreas Brendler gewann am Samstag beim FC Ingolstadt mit 5:0. Adin Licina und Robert Ramsak schossen eine 2:0-Pausenführung heraus. In Durchgang zwei erhöhten Mudaser Sadat und Marcel Krozcek mit einem Doppelpack auf 5:0. „Es war eine sehr einseitige Partie. In der ersten Halbzeit haben wir viele Angriffe nicht konsequent zu Ende gespielt. Nach der Pause haben wir das Tempo nochmal erhöht und uns sehr viele Chancen erspielt. Insgesamt war es ein hochverdienter Sieg", so Brendler. In der kommenden Woche wollen sich die Bayern für die hervorragende Saison belohnen und mit einem Sieg am heimischen Campus gegen den SC Fürstenfeldbruck vorzeitig die Meisterschaft feiern.

U11 souverän im Merkur Cup

Die U11 ist äußerst souverän in die nächste Runde des Merkur-Cups eingezogen. Am Sonntag gelangen dem Team von Trainer Kay Altenkirch drei Siege in drei Spielen. „Wir sind verdient eine Runde weitergekommen und konnten spielerisch überzeugen", so Altenkirch.

Starker zweiter Platz für U10

Bei einem international topbesetzten Turnier im italienischen Bardolino belegte die U10 des FC Bayern am Wochenende einen hervorragenden zweiten Platz. Durch drei Siege in der Vorrunde, unter anderem einem 2:0 gegen Manchester United, qualifizierte sich der FCB für die Zwischenrunde. Gegen die U11-Teams von Voluntas Brescia (Italien) und Olasz Facisuli (Ungarn) sowie Atalanta Bergamo gelangen dem Team von Trainer Marcel Schneider drei Siege und somit der Einzug in die Finalrunde. Das erste Spiel gegen Inter Mailand endete leistungsgerecht 1:1. Im Anschluss konnten die Bayern ihr Spiel gegen Atletico Madrid mit 1:0 gewinnen. Inter Mailand konnte abschließend gegen Atletico Madrid mit 2:1 gewinnen und hatte somit aufgrund der mehr geschossenen Tore die Nase gegenüber dem FCB vorn. „Die Jungs haben bewiesen, dass sie auf internationalen Topniveau Spiele kontrollieren und dominieren können. Wir konnten unter anderem Topteams wie, Chelsea, Liverpool, Juventus und AC Mailand hinter uns lassen. Wir sind sehr stolz", sagte Schneider. Zudem wurde Bayerns Raphael Pavlic zum besten Spieler des Turniers gewählt.

U9 unterliegt gegen TSV Haar

Ihre erste Niederlage in einem Punktspiel der U11-Liga musste die U9 des FC Bayern am Sonntag hinnehmen. Gegen den TSV Haar unterlag der FCB mit 2:3. Dabei hatten die Bayern das deutliche Chancenplus, trafen unter anderem dreimal die Latte. „Absolute Dominanz einerseits, Fahrlässigkeit im Umgang mit den Chancen und auch ein wenig Pech auf der anderen Seite haben das Spiel geprägt. Zudem waren die Jungs aber auch nicht so entschlossen und wach wie am vergangenen Wochenende", zog Hufnagel sein Fazit.