Personalrochade bei den Amateuren

Text vorlesen
icon
Schrift vergrößern
icon

Nicht nur auf der Trainerposition, auch im Kader der Amateure des FC Bayern wird es zur neuen Saison einige Veränderungen geben. Am 11. Juni nimmt die Mannschaft von Holger Seitz, der die Reserve des Rekordmeisters im Sommer übernimmt, die Vorbereitung auf die neue Spielzeit auf. Sieben Spieler aus dem aktuellen Regionalliga-Kader werden die Bayern definitiv verlassen.

Mit Milos Pantovic, der elf Jahre für den FC Bayern spielte, und Mario Crnicki, der alle Nachwuchsmannschaften des Rekordmeisters durchlaufen hat, verlassen zwei echte Eigengewächse die Amateure. Auch Marco Hingerl, Alexander Gschwend und Valentin Micheli, die einen Großteil ihrer Jugend beim FCB verbracht haben, spielen künftig nicht mehr für die Reserve der Bayern. Torhüter Leo Weinkauf, der im Sommer 2015 von Werder Bremen nach München kam, wechselt zum Bundesligisten Hannover 96. Darüber hinaus verlässt Innenverteidiger Thomas Isherwood die Bayern nach drei Jahren im Nachwuchs. Bei allen laufen die Verträge zum 30. Juni aus.

Den sicheren sieben Abgängen stehen bislang fünf Zugänge aus der eigenen Jugend gegenüber. So werden Wooyeong Jeong, Mathis Lange und Maximilian Zaiser sowie Lukas Mai und Meritan Shabani, die kürzlich einen Profivertrag beim FCB unterschrieben haben, zukünftig für die Amateure auflaufen. Hinzu kommt mit Paul Will ein externer Neuzugang von der U19 des 1. FC Kaiserslautern.

Mit weiteren Spielern der aktuellen U19 und U23 befinden sich die Verantwortlichen der Nachwuchsabteilung noch im Austausch bezüglich eines weiteren Engagements. Die Verträge von den U19-Spielern Manuel Wintzheimer (wechselt zum Hamburger SV) und Elias Kollmann laufen zum 30. Juni aus. Die Personalplanungen für die Reserve seien damit aber noch nicht abgeschlossen, so Jochen Sauer, Leiter des FC Bayern Campus. Die neue Saison der Regionalliga Bayern startet mit dem ersten Spieltag bereits zwischen dem 12. und 15. Juli.