100. Duell am letzten Spieltag

Text vorlesen
icon
Schrift vergrößern
icon

Die 28. Meisterschaft ist längst in trockenen Tüchern und soll nach dem letzten Bundesliga-Saisonspiel am Samstag auch gefeiert werden! Gegner in der heimischen Allianz Arena ist der VfB Stuttgart. Das Duell der beiden größten süddeutschen Vereine hat dabei Jubiläum: zum 100. Mal treffen die beiden Clubs aufeinander. Meist mit dem besseren Ende für den Rekordmeister. Insgesamt 62 Siege stehen 17 Niederlagen gegenüber -- 20 Mal gab es eine Punkteteilung. Auch sonst hält die Partie am 34. Spieltag der Saison einige spannende Zahlen und Fakten bereit:

Rekordverdächtige Siegesserie

16 Pflichtspielsiege in Folge kann der FCB gegen die Stuttgarter vorweisen! Dass das nicht der Rekord ist, liegt an den Bayern selbst. Denn gegen Werder Bremen gewannen Thomas Müller und Co. die letzten 17 Pflichtspiele. Seit der Bundesligagründung 1963 ist dies keinem anderen Club gelungen. Über 8 Jahre ist es bereits her, dass die Münchner gegen den VfB nicht gewinnen konnten.

 

Zuhause unschlagbar

Bereits zum zweiten Mal in Folge könnte der Rekordmeister die Bundesligasaison ohne Heimniederlage beenden. Damit könnte die bis jetzt schon starke Serie von 38 Bundesliga-Spielen ohne Niederlage in der heimischen Allianz Arena weiter ausgebaut werden. Erst einmal blieben die Bayern länger zuhause ungeschlagen: von 1979 bis 1982 hat der FCB im eigenen Stadion kein einziges Spiel verloren (43 Spiele ungeschlagen).

Gelungene Saisonabschlüsse

Der letzte Spieltag der vergangenen Jahre gab den Bayern immer Grund zu feiern: denn die letzten 11 Spiele am 34. Spieltag der Fußballbundesliga hat der FCB alle gewonnen. Das letzte BL-Heimspiel einer Saison verlor der Rekordmeister 1983. Dass das diesjährige Saisonabschlussspiel wieder gegen den VfB Stuttgart geht, ist inzwischen keine Seltenheit mehr. Zum fünften Mal in den letzten 14 Spielzeiten duellieren sich die beiden Teams -- bisher gewannen dabei immer die Münchner.

Stegemann an der Pfeife

Sascha Stegemann heißt am Samstag der Schiedsrichter des Saisonfinales zwischen dem FCB und dem VfB. Für den 33 Jahre alten Unparteiischen aus Niederkassel ist es das vierte Pflichtspiel mit Beteiligung der Münchner in der laufenden Spielzeit. Zuvor leitete er die Siege in der Bundesliga gegen Mainz (4:0) und in Wolfsburg (2:1) sowie das Pokalspiel gegen Borussia Dortmund (2:1). Assistiert wird Stegemann von Christian Fischer und Mike Pickel, Bibiana Steinhaus fungiert als 4. Offizielle.


Themen dieses Artikels

Diesen Artikel teilen