Lewandowski missglückt die WM-Premiere

Text vorlesen
icon
Schrift vergrößern
icon

Bundesliga-Torschützenkönig Robert Lewandowski erlebte eine misslungene WM-Premiere mit Polen und unterlag dem Senegal mit 1:2 (0:1). In der 37. Minute gerieten die Osteuropäer durch ein Eigentor von Thiago Cionek in Rückstand, der einen Distanzschuss von Idrissa Gueye unhaltbar ins eigene Tor abfälschte. Auch beim zweiten Tor der Senegalesen half die polnische Defensive kräftig mit und lud M'Baye Niang nach einem Missverständnis zwischen Keeper Wojciech Szczesny und Jan Bednarek zum 2:0 ein (60.). Grzegorz Krychowiak gelang in der 86. Minute nur noch der Anschlusstreffer für die Polen.

Lewandowski stand über die volle Spielzeit auf dem Platz, fand gegen die Sonderbewachung der senegalesischen Hintermannschaft aber selten ein Durchkommen. In der 23. Minute scheiterte der polnische Kapitän mit einem Drehschuss aus 16 Metern, in der 51. Minute kratzte Senegals Keeper Khadim N'Diaye einen direkten Freistoß des 29-Jährigen gerade noch aus dem Eck.

Am Sonntag (20 Uhr) haben die Polen nun das schwere Duell mit Kolumbien und Lewandowskis Bayern-Mitspieler James Rodríguez vor der Brust. Da auch die Südamerikaner zum Auftakt verloren haben, droht dem Verlierer der Partie das vorzeitige WM-Aus. Zum Abschluss der Gruppenphase trifft Polen am Donnerstag auf Japan (16 Uhr).