präsentiert von
Suchen Fill-1
Menü
Süddeutscher Meister

U17-Trainer Seitz: „Jetzt wollen wir mehr!“

Increase font size Schriftgröße

Die U17 des FC Bayern hat es geschafft! Das Team von Trainer Holger Seitz ist Süddeutscher Meister und somit für die Endrunde um die Deutsche Meisterschaft qualifiziert. Im abschließenden Saisonspiel gegen den FC Augsburg gelang dem Nachwuchs des Rekordmeisters am Sonntag ein äußerst deutlicher 12:1-Erfolg.

Im Halbfinale geht es für die Bayern nun gegen den Nachwuchs von RB Leipzig, der sich in der Staffel Nord/Nordost als Meister durchsetzen konnte. Das Hinspiel findet am Mittwoch, 6. Juni, um 17 Uhr am Campus statt. Am Sonntag, 10. Juni, gastiert der FCB dann zum Rückspiel in Leipzig.

Die Stimmen zum Titelgewinn der U17

Jochen Sauer, Leiter FC Bayern Campus: „Gratulation an die U17 und das Trainerteam um Holger Seitz! Die Jungs haben in dieser Saison fantastische Leistungen gezeigt, der Titel ist der Lohn der harten Arbeit. Für die Mannschaft geht es jetzt darum, die tolle Entwicklung in der Endrunde zu bestätigen und die Saison erfolgreich abzuschließen.“

Holger Seitz, Trainer FCB-U17: „Wir sind sehr glücklich, dass wir uns in der Liga mit starken Teams wie Stuttgart, Hoffenheim oder Mainz durchsetzen konnten. Die Anspannung vor dem Spiel gegen Augsburg war natürlich da. Aber die Art und Weise, wie wir aufgetreten sind, zeugt von der Qualität der Mannschaft. Ich bin insgesamt mit der Entwicklung des Teams zufrieden. Jetzt wollen wir mehr! Die Vorbereitung auf das Halbfinale gegen Leipzig hat unmittelbar nach dem Spiel mit der Regeneration begonnen.“

Angelo Stiller, Kapitän FCB-U17: „Ich bin unheimlich stolz auf das Team! Wir haben heute von Anfang an auf Sieg gespielt, sind sehr gut reingekommen und haben keine Zweifel aufkommen lassen. Die Vorfreude auf das Halbfinale gegen Leipzig ist riesig. Es wartet ein harter Gegner auf uns, der voll auf Pressing geht. Für uns gilt es jetzt, dass wir uns optimal vorbereiten.“

Benedict Hollerbach, Spieler FCB-U17: „Unsere Devise heute war ganz klar, von Beginn an nach vorne zu spielen. Wir haben den Gegner gar nicht erst zu Chancen kommen lassen und alles rausgehauen. Durch die Süddeutsche Meisterschaft sind die Weichen gestellt. Die Mannschaft ist in Topform und hat heute super performt. Das wollen wir auch gegen Leipzig wieder auf den Platz bringen.“

Weitere Inhalte