Klaus Augenthaler unterstützt FC Bayern Junior Showcase in Charlotte

Text vorlesen
icon
Schrift vergrößern
icon

FC Bayern Trainer in den USA

Bei der dritten Auflage des FC Bayern Junior Showcase in Charlotte nahmen über 1.100 Spieler und Spielerinnen der Jahrgänge 2000-2008 am dreitägigen Turnier von 15. bis 17. Juni teil. Thomas Döllner, Trainer des FC Bayern, begleitete das Turnier vor Ort. In den kommenden 10 Tagen erhält der Trainer Unterstützung von Christopher Loch und Weltmeister Klaus Augenthaler. Beim Residential Camp North & South warten jeweils 100 ausgewählte Spieler des Kooperationspartners Global Premier Soccer auf ein viertägiges Trainingscamp mit den Trainern des FC Bayern. Der besondere Anreiz für die talentiertesten Spieler besteht darin, sich für ein Probetraining in München zu empfehlen.

FC Bayern Trainer in China

Bereits im Mai reisten zwei Trainer des FC Bayern nach China, um dort in der FC Bayern Football School Qingdao Trainerschulungen für chinesische Sportlehrer und Fußballtrainer durchzuführen. Christopher Loch und Antonio Vatany waren insgesamt zwei Wochen vor Ort, es war der zweite FC Bayern Trainereinsatz in diesem Jahr in Qingdao.

Berni in den USA

In Vorbereitung auf die diesjährige „Audi Summer Tour" reiste Berni bereits vorab in die USA nach Miami und Philadelphia. Dort angekommen traf er neben den vielen Bayern-Fans auch die Maskottchen von Manchester City, Juventus Turin, Miami Dolphins, Miami Marlins und Miami Heat. Zusammen besuchte man sämtliche Spielstätten der amerikanischen Teams und präsentierte sich unter anderem mit der Meisterschale, dem Scudetto und dem Super Bowl.

Große WM-Public-Viewings in den USA und China

Deutschland gegen Mexico hieß das Eröffnungsspiel der Gruppe F bei der Fußball-Weltmeisterschaft 2018. Aus diesem Anlass fanden sowohl in Miami als auch in Mexico City große Public-Viewing-Events statt, an denen mehr als 1.000 Fans beider Teams gemeinsam als Teil der FC Bayern Community teilnahmen.
Auch in Peking und Shanghai wurden bzw. werden zu den drei Gruppenspielen des DFB, in Kooperation mit der Bundesliga, Public-Viewing-Events organisiert. Zu den jeweils 1.000 Besuchern zählte unter anderem Berni mit der Meisterschale.


Themen dieses Artikels

Diesen Artikel teilen