Bayern starten die Audi Summer Tour 2018

Text vorlesen
icon
Schrift vergrößern
icon

Die Bayern haben ihre Zelte im Rahmen der Audi Summer Tour USA 2018 in Philadelphia aufgeschlagen -- und der Ort hätte für eine Vorbereitung nicht besser gewählt werden können. Denn genau diese Metropole im Osten der Vereinigten Staaten war auch die Heimat des legendären Film-Boxers Rocky Balboa. Hier sprintete er mit eisernem Willen er mehrmals die Treppen zum Philadelphia Museum of Arts hoch, um für seine Kämpfe fit zu werden.

Vor diesen unzähligen Stufen verschonte Niko Kovac seine Mannschaft beim ersten Training nach der Ankunft am Montagabend noch. Stattdessen ging es zum Lincoln Financial Field, der Arena des amtierenden Superbowl-Champions Philadelphia Eagles. Nach achteinhalb Stunden Flug hieß es dort für Arjen Robben & Co. mit Beweglichkeits-, Lauf- und Passübungen die Müdigkeit aus den Beinen zu bekommen. In den nächsten Tagen wird das Tempo aber wieder angezogen werden. „Man kann in Amerika genauso gut trainieren wie zuhause", kündigte Kovac bereits an.

Doch nicht nur deswegen passt Philadelphia gut für den ersten Stopp der diesjährigen Tour. In der fünftgrößten Stadt der USA leben nach Chicago die meisten deutschen Auswanderer. Diese werden sich sicherlich auf das Duell im International Champions Cup mit Juventus Turin am 25. Juli freuen. Anschließend geht es für den FCB weiter nach Miami, wo das zweite Testspiel der Reise ansteht. Am 28. Juli heißt der Gegner Manchester City.

Neben diesen beiden Partien Niko Kovac bis zur Rückreise insgesamt neun Trainingseinheiten angesetzt. „Es wird schon so trainiert werden, dass die Jungs wissen, dass wir trainiert haben", versicherte der Kroate. Die Bayern wollen am 30. Juli topfit in München landen und dann die letzte Phase der Vorbereitung starten, ehe am 12. August mit dem Supercup bei Eintracht Frankfurt das erste Pflichtspiel ansteht.


Themen dieses Artikels

Diesen Artikel teilen