14 Talente bei US-Tour dabei

Text vorlesen
icon
Schrift vergrößern
icon

Der Nachwuchs des FC Bayern macht weiter auf sich aufmerksam! Seit dem Vorbereitungsstart unter Niko Kovac vor drei Wochen trainieren regelmäßig zahlreiche Talente des Rekordmeisters bei den Profis mit. Beim ersten Spiel des International Champions Cup gegen Paris Saint-Germain kamen insgesamt neun Akteure von den Amateuren und der U19 des FCB zum Einsatz. Stürmer Joshua Zirkzee steuerte sogar den Treffer zum 3:1-Endstand bei. Auch bei der Audi Summer Tour in die USA sind einige Spieler von der U19 und den Amateuren der Münchner dabei. fcbayern.com stellt die insgesamt 14 Nachwuchsspieler vor.

Oliver Batista Meier (Jahrgang 2001)

Batista Meier spielt seit Sommer 2016 für den FC Bayern. Der 17-Jährige wechselte vom 1. FC Kaiserslautern zum Rekordmeister. Mit den Münchnern feierte er in seiner ersten Saison als B-Junioren-Jungjahrgang mit der U17 den Gewinn der Deutschen Meisterschaft. In der vergangenen Spielzeit kam der offensive Außenspieler auf 17 Einsätze für die U17 und erzielte dabei 22 Treffer. Darüber hinaus spielte er bereits 24-mal für die U19 (elf Tore). In der vergangenen Woche feierte Batista Meier beim 2:0-Erfolg gegen den FC Ingolstadt II sein Debüt für die Amateure der Bayern. Er ist zudem fester Bestandteil der deutschen Jugend-Nationalmannschaften. Zum Spielerportrait.

Christian Früchtl (2000)

Seit 2014 spielt Früchtl für den FC Bayern. Für den 1,93m große Torhüter ist es bereits das fünfte Trainingslager mit den Profis. Der 18-Jährige, der in dieser Saison noch für die U19 spielberechtigt wäre, ist bereits seit der vergangenen Spielzeit bei den Amateuren des FCB. Insgesamt kommt er auf 22 Einsätze in der Regionalliga Bayern. Für die deutschen Junioren-Nationalmannschaften spielte Früchtl bislang 14-mal. Zum Spielportrait.

Ron-Thorben Hoffmann (1999)

Für Hoffmann ist es bereits das dritte Trainingslager mit den Profis des FC Bayern. Der Torhüter kam im Sommer 2015 aus der Jugend von RB Leipzig nach München. Für die U19 des Rekordmeisters absolvierte er insgesamt 54 Spiele in der A-Junioren Bundesliga und fünf Partien in der UEFA Youth League. Seit dieser Saison steht der 19-Jährige im Kader der Bayern Amateure. Im Mai unterzeichnete Hoffmann einen Profivertrag bis 2021beim FCB. Zum Spielerportrait.

Wooyeong Jeong (1999)

Der Südkoreaner wechselte im vergangenen Januar von Incheon United zum FC Bayern. In seinem ersten halben Jahr bei der U19 des FCB hatte der offensive Außenspieler allerdings mit Verletzungspech zu kämpfen. Ein Syndesmosebandriss ließ lediglich fünf Einsätze mit einem Tor und drei Vorlagen zu. Zur neuen Saison, in der er für die Amateure aufläuft, ist der 18-Jährige rechtzeitig fit geworden. In seinen ersten beiden Regionalliga-Spielen erzielte Jeong zwei Treffer und hat somit großen Anteil am guten Saisonstart der Reserve des Rekordmeisters. Zum Spielerportrait.

Ryan Johansson (2001)

Der luxemburgische Junioren-Nationalspieler steht in der neuen Saison im Kader der U19 des FC Bayern. Johansson, dessen Vater aus Schweden und Mutter aus Irland stammt, wechselte im letzten Sommer vom FC Metz zum deutschen Rekordmeister. Nachdem er in der vergangenen Spielzeit bei der U17 des FCB zunächst im zentralen Mittelfeld zum Einsatz kam, etablierte er sich zum Saisonende als Rechtsverteidiger. Mit den B-Junioren der Bayern erreichte er nach dem Gewinn der Süddeutschen Meisterschaft auch das Endspiel um die Deutsche Meisterschaft, das mit 2:3 gegen Borussia Dortmund verloren ging. Zum Spielerportrait.

Jonathan Meier (1999)

Der 18-jährige Verteidiger stand bereits einmal im Kader der Profis. Am letzten Bundesliga-Spieltag der vergangenen Saison gegen den VfB Stuttgart saß Meier auf der Bank. In der abgelaufenen Spielzeit wurde er bei der U19 des FCB nach einem Syndesmosebandriss, den er sich im Endspiel um die Deutsche A-Jugend-Meisterschaft im Mai 2017 zugezogen hatte, 16-mal eingesetzt. Seit Sommer steht Meier im Kader der Amateure des Rekordmeisters. In den beiden bisherigen Regionalliga-Spielen kam er als Innenverteidiger zum Einsatz, in der Jugend spielte er überwiegend als Linksverteidiger. Im Mai verlängert Meier, der seit 2012 beim FC Bayern ist, seinen Vertrag bis 2021. Zum Spielerportrait.

Chris Richards (2000)

Für Richards ist die US-Tour ein Heimspiel. Der 18-jährige Amerikaner wechselte in diesem Sommer auf Leihbasis vom Partnerverein FC Dallas zum FC Bayern. Bereits im Frühjahr weilte er für ein zehntägiges Probetraining am FC Bayern Campus. Der Innenverteidiger bestritt am vergangenen Wochenende sein erstes Testspiel für die U19 der Münchner und wird dort auch in der kommenden Spielzeit auflaufen. Zum Spielerportrait.

Meritan Shabani (1999)

Shabani ist ein echtes Eigengewächs des FC Bayern. Seit 2006 spielt der offensive Mittelfeldspieler beim Rekordmeisters und durchlief seither sämtliche Jugendteams der Bayern. Beim Bundesliga-Heimspiel gegen Eintracht Frankfurt im vergangenen April feierte der 19-Jährige sein Profi-Debüt für die Münchner. Für die U19 erzielte er in der vergangenen Saison in 29 Spielen neun Treffer. In dieser Spielzeit steht er im Kader der Amateure, wurde krankheitsbedingt in den ersten beiden Regionalliga-Partien jedoch noch nicht eingesetzt. Im Mai unterschieb er seinen ersten Profivertrag bis 2020 beim FCB. Zum Spielerportrait.

Josip Stanisic (2000)

Im Januar 2017 wechselte Stanisic vom SC Fürstenfeldbruck zum FC Bayern. In der vergangenen Saison kam der Verteidiger, der sowohl rechts als auch im Zentrum spielen kann, 26-mal für die U19 des Rekordmeisters zum Einsatz. In der neuen Spielzeit steht Stanisic weiterhin im Kader der A-Jugend. Zum Spielerportrait.

Paul Will (1999)

Der 19-Jährige ist seit diesem Sommer beim deutschen Rekordmeister. Zuvor spielte Will in der Nachwuchsabteilung des 1. FC Kaiserslautern. In der Vorsaison kam er in der U19 des FCK insgesamt auf 29 Einsätze und erzielte dabei acht Treffer. Der Neuzugang der Amateure ist normalerweise zentraler Mittelfeldspieler, agierte zuletzt beim 2:0-Erfolg der Münchner gegen den FC Ingolstadt II aber in der Dreier-Abwehrkette. Zum Spielerportrait.

Kwasi Okyere Wriedt (1994)

Der 24-jährige Stürmer wechselte im vergangenen Sommer vom Drittligisten VfL Osnabrück zum FC Bayern. In der abgelaufenen Saison kam Wriedt 29-mal für die Amateure des Rekordmeisters in der Regionalliga Bayern zum Einsatz. Dabei erzielte er 21 Treffer und war damit Toptorjäger des FCB. In der zweiten Runde des DFB-Pokals gegen RB Leipzig feierte Wriedt im Oktober sein Debüt für die Profis und wurde darüber hinaus auch beim Bundesliga-Auswärtsspiel in Mönchengladbach eingesetzt. Im Mai wurde er erstmals für die ghanaische Nationalmannschaft nominiert, debütierte beim 2:0-Testerfolg gegen Japan und kam auch im Freundschaftsspiel gegen Island (2:2) zum Einsatz. In der laufenden Regionalliga-Saison erzielte Wriedt in zwei Spielen drei Treffer. Zum Spielerportrait.

Maximilian Zaiser (1999)

Zaiser spielt seit Sommer 2012 für die Nachwuchsmannschaften des FC Bayern. Der defensive Mittelfeldspieler kam vom TSV 1860 Rosenheim nach München. Zur neuen Saison rückte der 19-Jährige von der U19 des FCB zu den Amateuren auf. In der vergangenen Spielzeit war Zaiser Stammspieler bei der A-Jugend und kam auf insgesamt 28 Einsätze, davon unter anderem sechs in der UEFA Youth League. In der Vorbereitung der Amateure wurde er teilweise auch als Innenverteidiger eingesetzt. Zum Spielerportrait.

Joshua Zirkzee (2001)

Zirkzee wechselte im vergangenen August zum FC Bayern. Der 17-jährige Niederländer kam von Feyenoord Rotterdam zum FCB. In seiner ersten Saison in München erzielte der Stürmer in 19 Spielen für die U17 insgesamt 17 Tore. Darüber hinaus kam Zirkzee auch zweimal für die U19 des FCB zum Einsatz. In der neuen Spielzeit steht er im Kader der A-Junioren. Zum Spielerportrait.

Marcel Zylla (2000)

Zylla spielt bereits seit 2010 für den Rekordmeister und durchlief seither die Jugendmannschaften des FCB. In der Saison 2016/17 gelang dem offensiven Mittelfeldspieler mit der U17 der Münchner der Gewinn der Deutschen B-Jugend-Meisterschaft. Im Finale gegen Werder Bremen (2:0) erzielte Zylla den Treffer zum 1:0. In der vergangenen Spielzeit kam er auf insgesamt 23 Einsätze für die U19, für die er auch in der kommenden Spielzeit auflaufen wird. Zum Spielerportrait.