präsentiert von
Suchen Fill-1
Menü
Klose gibt Einstand

Bundesliga-Nachwuchsteams nehmen Vorbereitung auf

Increase font size Schriftgröße

Es geht wieder los! Die U19 und U17 des FC Bayern starten am Montag die Vorbereitung auf die neue Saison. Unter der Leitung der Trainer Sebastian Hoeneß (U19) und Miroslav Klose, der ab sofort für die U17 verantwortlich zeichnet, geht es für die Teams am Abend erstmals auf den Platz. Bereits am Wochenende absolvierten die Nachwuchsspieler des Rekordmeisters die sportärztliche Untersuchung sowie die Leistungsdiagnostik. Knapp sechs Wochen lang bereiten sich die Teams auf die neue Spielzeit in den Junioren-Bundesligen, die am Wochenende 11./12. August startet, vor. Neben den aufrückenden Spielern gibt es mit Ivan Mihaljevic einen externen Neuzugang.

U19

Die U19 des FC Bayern will in der neuen Saison in der A-Junioren Bundesliga wieder oben angreifen. Nur aufgrund des schlechteren Torverhältnisses gegenüber der TSG 1899 Hoffenheim verpassten die Münchner in der vergangenen Spielzeit den Einzug in die Endrunde um die Deutsche Meisterschaft. „Die Akkus sind wieder aufgeladen, die Vorfreude auf die neue Saison ist groß. Wir wollen die nächsten Wochen nutzen, um uns ideal vorzubereiten“, beschrieb Trainer Hoeneß.

Von der SpVgg Unterhaching verstärkt Mihaljevic die neue U19 des FCB. Der Innenverteidiger (Jahrgang 2001) spielte in der abgelaufenen Saison größtenteils für U17 der Hachinger in der B-Junioren Bundesliga, kommt aber auch bereits auf vier Einsätze in der A-Jugend-Bundesliga.

Aus dem letztjährigen U19-Kader bleiben Michael Wagner, Thomas Rausch, Alexander Lungwitz, Josip Stanisic, Marcel Zylla, Marin Pudic, Oliver Batista Meier, Daniels Ontuzans, Can Karatas und Daniel Jelisic. Alexander Nitzl, Tobias Heiland (beide Hoffenheim) und Rainer D’Almeida (Ziel unbekannt) haben den FC Bayern verlassen.

Von der U17 rücken Lukas Schneller, Jakob Mayer, Dennis Waidner, Jonas Kehl, Flavius Daniliuc, Louis Poznanski, Angelo Stiller, Jahn Herrmann, Marvin Cuni, Ronald Lombaya, Ryan Johansson, Benedict Hollerbach, Justin Butler und Joshua Zirkzee auf. Mit Julian Höllen (VfL Bochum), Yannick Brugger (Eintracht Frankfurt), Fabian Cavadias (SpVgg Unterhaching), Marin Topic, Kimberly Ezekwem, Maximilian Lebedev, Jalen Hawkins (alle Ziel unbekannt) verlassen den FCB insgesamt acht letztjährige U17-Spieler.

U17

Zwei Wochen nach dem Endspiel um die Deutsche Meisterschaft, das der FCB unglücklich mit 2:3 gegen Borussia Dortmund verlor, bitten Klose und sein Co-Trainer Slaven Skeledzic das Team erstmals auf den Platz am Campus. „Ich freue mich riesig auf diese spannende Aufgabe“, sagte Klose. „Zunächst geht es darum, dass wir uns gegenseitig kennenlernen und die Grundlage für eine erfolgreiche Saison legen.“

Wie bereits in der letztjährigen U16 gehen die Bayern die Saison mit einer äußerst jungen Mannschaft an. So gehören mit Micha Bareis, Angelo Brückner, Luca Denk, Christos Evangelou, Leon Fust, Lasse Günther, Roman Reinelt und Torben Rhein zunächst acht Spieler des jüngeren B-Jugend-Jahrgangs (2003) zum Kader.

Darüber hinaus rücken Alexander Bazdrigiannis, David Halbich, Benjamin Hofmann, Dejan Ignjatic, Manuel Kainz, Jamie Lawrence, Tiziano Mulas, Yannick Oberleitner, Sandro Porta, Marcel Sieghart und Philipp Skodic aus der U16 auf. Verlassen werden die Münchner aus der letztjährigen U16 Elias Beckenbauer, Lukas Brandl, Simon Kampmann, Maximilian Manghofer, Kolja Oudenne, Tim Seifert und Julian Stix.

Moritz Mosandl und Malik Tillman, die in der abgelaufenen Saison als Jungjahrgang (2002) bereits für die U17 aufgelaufen sind, absolvieren Teile der Vorbereitung zunächst mit der U19. Anschließend wird entschieden, ob sie für die A- oder B-Jugend spielen werden.

Weitere Inhalte