präsentiert von
Menü
Zahlreiche Profiverträge

„Wollen den einen oder anderen ganz oben etablieren“

Increase font size Schriftgröße

Es war das nächste Ausrufezeichen der hervorragenden Entwicklung der Jugendabteilung des FC Bayern. Adrian Fein, ein echtes Eigengewächs, unterzeichnete am vergangenen Freitag seinen ersten Profivertrag beim FC Bayern bis zum 30. Juni 2021. „Ein tolles Gefühl. Der Profivertrag beim FC Bayern ist für mich eine Bestätigung für die harte Arbeit der letzten Jahre. Ich weiß, dass es jetzt erst richtig losgeht. Ich kann mir hier viel von den guten Spielern abschauen“, sagte Fein.

Die hohe Qualität der Talent-Ausbildung des FCB wird in diesem Sommer ganz besonders unter Beweis gestellt. Fein ist der fünfte Nachwuchsspieler, der in den vergangenen Monaten einen Profivertrag beim FC Bayern unterschrieb. Zuvor hatten sich bereits Lukas Mai, Meritan Shabani, Ron-Thorben Hoffmann und Franck Evina für die nächsten Jahre an die Münchner gebunden. Darüber hinaus haben mit Oliver Batista Meier, Daniels Ontuzans und Jonathan Meier drei weitere vielversprechende Talente langfristige Verträge beim FCB unterschrieben.

Vier Talente wechseln in die Bundesliga

„Dass in den vergangenen Monaten so viele Talente einen Profivertrag erhalten haben, zeigt, wie gut die Nachwuchsförderung beim FC Bayern München funktioniert und wie gut wir unsere Talente ausbilden. Ich hoffe sehr, dass der eine oder andere sich ganz oben etablieren kann“, sagte FCB-Sportdirektor Hasan Salihamidzic.

Nicht nur intern haben es zahlreiche Spieler aus dem Nachwuchs des FC Bayern in den Profifußball geschafft. Besonders aus dem letztjährigen Amateure-Kader der Münchner gelang vielen Spielern der Sprung in Top-Ligen. In die Bundesliga wechselten Leo Weinkauf (Hannover 96) und Felix Götze (FC Augsburg). Timothy Tillman (1. FC Nürnberg) und Marco Friedl (Werder Bremen) gingen auf Leihbasis in Liga eins. Niklas Dorsch (1. FC Heidenheim), Milos Pantovic (VfL Bochum) und Manuel Wintzheimer (Hamburger SV) sind in die Zweite Liga gewechselt. Marco Hingerl spielt künftig für den Drittligisten SG Sonnenhof Großaspach.

Sechs Profidebüts in der vergangenen Saison

Mit Fabian Benko (LASK Linz) und Raphael Obermair (Sturm Graz) haben es zudem zwei Spieler in die österreichische Bundesliga geschafft und werden mit ihren neuen Klubs in der kommenden Saison international spielen. Mario Crnicki hat sich dem zypriotischen Erstligisten Doxa Katokopias angeschlossen. In die englische dritte Liga zu Bradford City ist Thomas Isherwood gewechselt.

Ein weiteres Indiz der hervorragenden Entwicklung der Nachwuchsabteilung des FC Bayern waren die Profidebüts von Friedl, Mai, Shabani, Dorsch, Evina, Otschi Wriedt in der abgelaufenen Saison. Auf dieser Entwicklung wollen die Verantwortlichen am FC Bayern Campus weiter aufbauen.

Weitere Inhalte